Vortrag: Girls do it better?! Gesundheitsverhalten und -vorstellungen von Männern und Frauen im Alltag

Heutzutage ist in allen postindustriellen Gesellschaften die Lebenserwartung von Frauen um etwa sechs Jahre höher als die von Männern. Darüber hinaus leiden Frauen und Männer teilweise an verschiedenen Krankheiten und nehmen unterschiedlich häufig ärztliche Hilfe und Präventionsangebote in Anspruch.

Der Referent Thomas Altgeld (Diplom-Psychologe und Geschäftsführer der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V.) blickte auf die Hintergründe für das Gesundheitsverhalten von Männern und Frauen und diskutierte mit den Anwesenden die Frage nach dem Zusammenhang zwischen Gesundheit und Geschlecht. 

 

Durchführung: 03.12.18, 18 Uhr, Hochschule Neubrandenburg 


Vortrag: Lippenstift und Taschenmesser - Design und Gender

Das Gleichstellungsbüro der Hochschule Neubrandenburg führte in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Neubrandenburg und der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte eine besondere Veranstaltung:

Zum Thema Design und Gender war die em. Professorin für Designforschung an der Köln International School of Design, Uta Brandes, eingeladen und demonstrierte, wie wichtig es ist, sich mit der Gestaltung von Dingen – egal, ob digital, zwei- oder dreidimensional – unter dem Geschlechteraspekt auseinanderzusetzen.

Sie erläuterte den Gästen anhand von zahlreichen visuellen Beispielen, dass Produkte nie geschlechtsneutral sind, sondern deren Gestaltung gesellschaftlich konstruierten Vorstellungen von Männlichkeit oder Weiblichkeit folgt. Anschließend wurde rege diskutiert.

 

Durchführung: 20.11.2018, 19 Uhr im Latücht