Hochschule in der Region

Ein Projekt, um gemeinsam den Wandel zu gestalten.

Ideen und nachhaltige Lösungen für die Zukunft Region entwickeln, durch Kooperationen, Netzwerke und Digitalisierung – dafür steht HiRegion. 

Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Drittmittelprojekt konzentriert sich auf die Handlungsfelder Daseinsvorsorge, Regionale Wertschöpfung, Landschaft und Siedlung sowie Bildung und Sozialkapital. Umgesetzt werden 12 Teilprojekte mit rund 80 Projektpartnern aus Stadt und Land. Darunter etliche lokale und regionale Unternehmen, Verbände, öffentliche Träger und Kommunen.

Gemeinsam mit ihnen und den Bürgerinnen und Bürgern will die Hochschule in den kommenden Jahren nachhaltige Strukturen für eine lebenswertere Region schaffen. Es geht um neue Formen der Mobilität im ländlichen Raum, die Stärkung von Familien, online-gestützte Formen der Bürgerbeteiligung, die digitale Unterstützung von Kleinproduzenten, digitale Lernformen in der Ausbildung und vieles mehr. Regionale KünstlerInnen greifen zudem Themen der Region als Leitideen für Filme, Lesungen und Ausstellungen auf.

Betroffen sind also die Menschen vor Ort in ihrem täglichen Leben und Lebensumfeld. Die Teammitglieder von HiRegion möchten mit ihnen in den Austausch treten und die individuellen Bedürfnisse erfahren und ernsthaft diskutieren. Im Rahmen der vielfältigen Zusammenarbeit bringt dann jeder das ein, was er am besten kann. Und die Hochschule Neubrandenburg kann am besten „Wissen“: Eine besondere Stärke ist es, dass viele der hiesigen Studiengänge die Probleme der Region behandeln und daraus Expertenwissen für die kritischen Themen entsteht. Das soll dann vor allem der Region zur Verfügung stehen, in der die Hochschule ihr zu Hause hat – Neubrandenburg und das östliche Mecklenburg-Vorpommern.

 

Handlungsfelder

Weitere Informationen

Termine

3. Fundraising-Tag MV | Jetzt Plätze sichern

Am 10./11. Mai 2019 findet an der Hochschule Neubrandenburg der dritte Fundraisingtag Mecklenburg-Vorpommern statt. Auch in diesem Jahr werden Sie an zwei Tagen voller Impulse und Know-how von Praktikern und erfahrenen Referenten hören, wie Sie Mittel für den guten Zweck gewinnen können.

Gespräche für verbesserte ambulante Pflege

Im gemeinsamen Projekt PROFIX der Hochschule Neubrandenburg und der AWO Neubrandenburg geht es um die Verbesserung der Lebensqualität pflegebedürftiger Menschen im Bereich der ambulanten Pflege.

Publikation zu Erfahrungen von DorfmoderatorInnen erschienen

Bernateck, Kathrin; Grimm, Maureen (2018): Was hat Dorf mit Zukunft zu tun? Erfahrungen und Reflexionen aus zwei Fortbildungsrunden Dorfmoderation im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte. Schriftenreihe G der Hochschule Neubrandenburg, Band 31.

Presseberichte

Veranstaltungen

Ansprechpartner

Projektleitung Gesamtvorhaben

Prof. Dr. Peter Dehne
SG Naturschutz und Landnutzungsplanung (FB LG): Planungsrecht/Baurecht
Raum 306 - Haus 2
+49 0395 5693 - 4502
+49 0395 5693 - 4999

Operative Projektleitung

Dr. biol. hum. Anja Moss
Projekt HiRegion: operative Projektleitung
Raum 4. Etage – HKB Turm
+49 0395 5693 - 4516
+49 0395 5693 - 74516

Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

Ute Lochner
Projekt HiRegion: Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
Raum 4. Etage – HKB Turm
+49 0395 5693 - 4517
+49 0395 5693 - 74517

Netzwerk- und Transfermanagerin

Elke Marquart
Projekt HiRegion: Netzwerk- und Transfermanagerin
Raum 4. Etage – HKB Turm
+49 0395 5693 - 4515
+49 0395 5693 - 74515

Dialog Hochschule Gesellschaft - Bürgerbüro

Heidrun Hiller
SG Landschaftsarchitektur (FB LG): wissenschaftliche Mitarbeiterin in Forschungsprojekten
Raum 237 - Haus 2
+49 0395 5693 - 4701

Projektbüro

Sarah Lexow
SG Naturschutz und Landnutzungsplanung (FB LG): Projektmitarbeiterin HiRegion
Raum 117 - Haus 2
+49 0395 5693 - 4513
+49 0395 5693 - 74513