Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung (ZWW) an der Hochschule Neubrandenburg

"Die akademische Freiheit ist die Freiheit, so viel lernen zu dürfen, wie man nur will." (Rudolf Virchow)

Der ständige soziale Wandel und die Veränderungen der Arbeitswelt gehen mit vielfältigen neuen Anforderungen einher, die alle gesellschaftlichen Bereiche erfassen. Ein mehrfacher Wechsel der beruflichen Position und der ausgeübten Tätigkeit im Verlauf eines Lebens wird immer selbstverständlicher. Gleichzeitig erweitert und erneuert sich das verfügbare Wissen immer rascher. Ein abgeschlossenes Studium kann nicht mehr eine das ganze Berufsleben überdauernde Qualifikation bieten.

Neben den beiden Säulen Studium und Forschung begreift die Hochschule Weiterbildung als eine dritte sich entwickelnde Säule ihrer Angebote.

Das ZWW wünscht.....

ein frohes und gesundes 2023 mit viel Schaffenskraft.


Seniorenhochschule in Neubrandenburg

Die Seniorenhochschule verabschiedet sich in das Sommersemester. Ab August 2023 werden wieder die neuen Termine veröffentlicht. 

 


Jobmesse Rostock am 16.03.2023

Jobmesse Rostock am 16.03.2023

Auf der Jobmesse wird das Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung seine vielfältigen Angebote präsentieren. Übrigens wir feiern 10 Jahre berufsbegleitender Studiengang "Angewandte Betriebswirtschaftslehre" ....

Studienstart für die neuen Erstsemester im Studiengang ABWL

Die ersten Eindrücke vom Hörsaal

Professor Wehrenpfennig auf der Einführungsveranstaltung DSW

Die ersten Workshops im Studiengang DSW


Weiterbildung steuerlich absetzen

Ganz klar: Auf dem Weg zu Ihrer beruflichen Weiter- oder Fortbildung werden Sie nicht nur Nutzen-, sondern auch Kostenaspekte abwägen. Damit diese nicht ganz so schwer ins Gewicht fallen, kommt Ihnen der Staat bei vielen Aufwendungen entgegen. Die von der Hochschulrektorenkonferenz ins Leben gerufene Weiterbildungsdatenbank "hoch & weit" hat verschiedene Möglichkeiten zusammengestellt. 

Link zur Website 


Förderungen der berufsbegleitenden Qualifizierung von Beschäftigten in MV

Ab sofort können Unternehmen aus Mecklenburg-Vorpommern für ihre Beschäftigten bis zu 50 Prozent Förderung in Form von Bildungsschecks für eine berufliche Weiterbildung aus dem ESF Plus Programm 2021-2027 MV beantragen.

Neu ist, dass es nur noch ein Antragsformular mit einer Förderung von bis zu 3.000 € je Bildungsscheck und Weiterbildungsmaßnahme gibt.

Für unternehmensspezifische Maßnahmen können die Unternehmen Förderungen für ihre Beschäftigten zur

  •   Kompetenzfeststellung,
  •   Analyse des Qualifizierungsbedarfes der Arbeitsplätze von Beschäftigten oder
  •   beruflichen Qualifizierung beantragen.

Mittlere Unternehmen können 60 Prozent und kleine Unternehmen 70 Prozent Förderung erhalten. Alle anderen Unternehmen werden mit 50 Prozent gefördert.

Weitere Informationen und Antragsformulare finden Sie auf der Homepage der GSA.

Quelle: GSA