Studium im Ausland

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, im Rahmen des Studiums einige Zeit im Ausland zu verbringen. Im Folgenden finden Sie Informationen zu den Kategorien

Austauschprogramme

Austauschprogramme

Austauschprogramme haben den Vorteil, dass in der Regel keine Studiengebühren anfallen, die Anerkennung der Studienleistungen gewährleistet ist und viele organisatorische Details bereits geregelt sind.

Die Teilnahme an einem Austauschprogramm mit Hochschulen in den 28 EU-Staaten, Island, Liechtenstein, Norwegen, der Schweiz, der Türkei und Nord-Mazedonien wird durch ERASMUS+ gefördert. Das ERASMUS-Stipendium deckt zumindest teilweise die mit einem Auslandsstudium verbundenen zusätzlichen Kosten.

Im Rahmen des ERASMUS+-Programms können Sie frühestens nach Abschluss des ersten Studienjahres bis zu zwölf Monate pro Studienzyklus (BA, MA und PhD) an einer europäischen Gasthochschule studieren. Wählen Sie entsprechend Ihres Studiengangs eine Partnerhochschule aus. Über die Auflistung aller Partnerhochschulen auf der Homepage sind die Homepages der Partnerhochschulen verlinkt. Hier können Sie sich im Vorfeld bereits über passende Kurse informieren. Richten Sie sich nach Stichworten wie zum Beispiel: International Students, ERASMUS, Exchange Students, Incoming.

Durch die bilateralen Vereinbarungen mit den Partnerhochschulen wird Ihnen Hilfe bei der Vorbereitung Ihres Aufenthaltes, bei der Wohnungssuche, Betreuung während Ihres Aufenthaltes an der Gasteinrichtung sowie die Befreiung von den Studiengebühren garantiert.  

Weitere Informationen:

Finanzielle Förderung ihres Auslandsaufenthalts 

Anerkennung der Studienleistung 

Bewerbungsfrist: bis zum 28. Februar eines jeden Jahres

 

Ablauf der Bewerbung

  • Laden Sie sich das [Bewerbungsformular], das [Transcript of Records] und das [Learning Agreement] herunter.
  • Erstellen Sie einen detaillierten Studienplan, welche Lehrveranstaltungen und Prüfungen, die Sie eigentlich in Neubrandenburg absolvieren müssten, durch Lehrveranstaltungen im Ausland ersetzt werden sollen (Learning Agreement).
  • Bitte legen Sie das Learning Agreement der/-m Auslandsbeauftragten des Fachbereichs zur Prüfung vor und lassen Sie es von ihr/-m, einer/-m Vertreter/-in des International Office und der/-m Koordinator/-in der Gasthochschule unterzeichnen. Dies ist die Bestätigung, dass die gewählten Kurse/Module angeboten und nach ihrer Rückkehr als Studienleistung anerkannt werden.
  • Falls Sie Ihren Studienplan im Ausland ändern müssen oder erst dort an die notwendigen Informationen zu den Lehrveranstaltungen gelangen können, nutzen Sie das Formular Changes to Learning Agreement, um sich den Leistungstransfer zu sichern.
  • Drucken Sie über SB-Online Ihre Leistungsübersicht, möglichst in englischer Sprache, mit allen Lehrveranstaltungen und den jeweiligen Noten aus. Lassen sie das Dokument im Prüfungsamt unterzeichnen.
  • Füllen Sie das Bewerbungsformular aus. Fügen Sie den unterschriebenen Ausdruck Ihren Bewerbungsunterlagen zu.
  • Erstellen Sie einen tabellarischen Lebenslauf auf Englisch.
  • Legen Sie in einem halb- bis einseitigen Motivationsschreiben (auf Englisch) Ihre Beweggründe für das Studium an Ihrer Gasthochschule dar.

Denken Sie an ausreichenden Versicherungsschutz (Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung). Informieren Sie sich auch beim DAAD über die Möglichkeiten einer Gruppenversicherung.

Im Ausland

  • Lassen Sie sich von der/-m Koordinator/-in  ein [Transcript of Record] mit folgenden Informationen ausstellen: besuchte Kurse und absolvierte Prüfungsleistungen; die erreichten ECTS-Punkte; die (nationalen) Prüfungsnoten; die ECTS-Noten.
  • Lassen Sie sich die Dauer Ihres Aufenthalts bestätigen [Letter of Confirmation]

Nach der Rückkehr

  • Anrechnung der im Ausland erbrachten Leistungen aus dem Learning Agreement durch Antragstellung beim Prüfungsamt.
  • Berücksichtigung des [Transcript of Records] als Nachweis, dass der/die Student/-in die vorher im Learning Agreement vereinbarten Leistungen auch erfolgreich erbracht hat.
  • Abgabe der Aufenthaltsbestätigung [Letter of Confirmation] und des Studierendenberichts innerhalb von 4 Wochen nach Rückkehr im International Office.
Free Mover

Free Mover

Finden Sie unter unseren Partnerhochschulen keine, die ihren Wünschen und Zielen entspricht, können Sie sich an der Hochschule Ihrer Wahl auch direkt bewerben.

Die Bewerbungsverfahren und Aufnahmevoraussetzungen variieren mit dem Land und der Hochschule. Das deutsche Abitur wird normaler Weise als Hochschulzugangsberechtigung anerkannt, bei der Bewerber/-innenauswahl spielen aber auch Faktoren wie schulische und akademische Leistung, Gutachten von Professor/-innen und der Lebenslauf eine Rolle.  Ein akademischer Ansprechpartner, der Ihr Vorhaben unterstützt, kann  ein wichtiger Erfolgsfaktor für Ihre Bewerbung sein.

Um die Anerkennung Ihrer Studienleistungen zu gewährleisten, sollten Sie wie im Rahmen der Austauschprogramme ein [Learning Agreement] und ein [Transcript of Records] erstellen. Zu dem genauen Verfahren lesen Sie sich bitte den entsprechenden Abschnitt unter Austauschprogramme durch.

Bitte beachten Sie, dass Sie als Free Mover für die Studiengebühren aufkommen müssen, die unter Umständen sehr hoch sein können. Mit der Bewerbung an einer Hochschule sollten Sie sich folglich auch um ein Stipendium bewerben.

Genauere Informationen zum Bewerbungsverfahren und zu Finanzierungsmöglichkeiten erhalten Sie beim International Office. 

Studien- und Forschungsarbeiten

Studien- und Forschungsarbeiten

Das Verfassen einer Studien- oder Forschungsarbeit an einer ausländischen Hochschule entweder im Rahmen eines Austauschprogramms oder als Free Mover ist eine weitere Möglichkeit, einige Zeit im Ausland zu verbringen.

Wichtig bei dieser Art des Auslandsaufenthaltes ist  die gezielte Auswahl der ausländischen Hochschule und des dortigen Fachbetreuers nach fachlichen Kriterien. Vielleicht kann Ihr/-e Dozent/-in wertvolle Hinweise hinsichtlich einer in Frage kommenden Hochschule liefern.

Da Ihr/-e Dozent/-in an der Hochschule Neubrandenburg am Ende über die Benotung der Arbeit entscheidet, ist eine enge Absprache zentral. Erstellen Sie ein [Learning Agreement] in dem das Thema der Arbeit und der ungefähre Umfang festgelegt sind und klären Sie in welcher Form und in welchen zeitlichen Abständen Sie über den Fortgang Ihrer Arbeit berichten werden.