Internationalisierung

Die Hochschule Neubrandenburg betrachtet es als ihr Grundanliegen, ihren Absolventinnen und Absolventen interkulturelle Kompetenzen und internationale Erfahrungen zu vermitteln, um sie zu befähigen, in international geprägten Wissenszusammenhängen und Arbeitswelten zu arbeiten. 

Die Hochschule Neubrandenburg hat sich daher zum Ziel gesetzt, Forschung, Lehre und Transfer zu internationalisieren und ihren Hochschulcampus als einen internationalen Ort zu gestalten, der Raum für internationale Begegnungen und interkulturellen Austausch bietet. Grundlage für die Umsetzung ist die Internationalisierungsstrategie der Hochschule Neubrandenburg.

Die Stabsstelle für Internationalisierung unterstützt die Hochschule bei ihrer strategischen Leitungsaufgabe im Bereich Internationalisierung und stellt den erforderlichen hochschulübergreifenden Service für die Internationalisierungsaktivitäten der Fachbereiche bereit. Zu den Tätigkeitsschwerpunkten gehören:

  • Entwicklung der Internationalisierungsstrategie in Zusammenarbeit mit der Hochschulleitung und den Fachbereichen
  • Koordination der Umsetzung der Internationalisierungsstrategie in den Verwaltungseinheiten und den Fachbereichen
  • Zusammenarbeit mit ausländischen Partnerhochschulen
  • Entwicklung und Umsetzung von Maßnahmen zur Internationalisierung von Studium und Lehre und zur Förderung der internationalen Mobilität der Hochschulmitglieder
  • Beratung und Unterstützung der Fachbereiche bei ihren Internationalisierungsaktivitäten
  • Beratung und Unterstützung des International Office beim Ausbau von Beratungs- und Betreuungsangeboten
  • Einwerbung und Verwaltung von Drittmitteln