Aktuelles

Das Bewerberportal öffnet dieses Jahr am 1. November!

Top-News

20. Ernährungsfachtagung der DGE-Sektion MV

Am 12. Oktober fand in Schwerin im Rittersaal des Finanzministeriums die 20. Ernährungsfachtagung der DGE-Sektion Mecklenburg-Vorpommern statt. 

Die Tagung, die auch von einigen Studierenden und Mitarbeitenden des Studiengangs Diätetik besucht wurde, stand unter dem Motto: "FETT: Darf es ein wenig mehr sein? Neue Forschungsergebnisse und Bewährtes auf dem Prüfstand".

Dabei wurde unter anderem der Einfluss der Ernährung auf den Lipidstoffwechsel sowie kardiovaskuläre Risikofaktoren unter die Lupe genommen und neue Erkenntnisse über das braune Fettgewebe und Möglichkeiten in der Therapie von Fettstoffwechselstörungen präsentiert. 

Mitteilungen aus 2017

29-30. September: EFAD-Conference in Rotterdam

29-30. September: EFAD-Conference in Rotterdam

Unter dem Motto "The Future is now" lud der europäische Dachverband der Diätassistenten*innen-Organisationen (EFAD) Ende September zu seiner 10. Konferenz nach Rotterdam ein.
Begleitend fand ein students-day, organisiert von ENDietS, dem Europäischen Netzwerk für Diätetik-Studierende, statt. Unser Studiengang war mit 11 Studierenden vertreten, die voller Eindrücke und aufgetankt mit Diätassistenten*innen-Superpower zurückkehrten. 

Das Foto zeigt unsere Studierenden mit der Vize-Präsidentin des europäische Dachverband EFAD Annemieke van Ginkel-Res (rechts) und Sabine Ohlrich-Hahn (zweite von rechts), Vizepräsidentin des VDD.

20. September 2017: ARD-Magazin "Plusminus": Mangelernährung

20. September 2017: ARD-Magazin "Plusminus": Mangelernährung

Am 20.09.2017 strahlte das ARD-Magazin "Plusminus" einen sehr aufschlussreichen sowie ehrlichen Bericht über die Mangelernährungssituation in deutschen Krankenhäusern aus. Es wird deutlich, dass in vielen Kliniken Ernährung kaum eine Rolle spielt, es an Fachwissen bzw. Personal fehlt und damit Mangelernährung eine weiterhin unterschätzte Gefahr darstellt.

Ein kleines Highlight: Im Ernährungsteam sitzt links Veronika Hofmann (ab ca. 8:30 min). Sie ist Bachelorabsolventin des Studiengangs Diätetik und hat nun eine Vollzeitstelle am Klinikum der Universität München.

Das Video finden Sie hier.

14. - 17. September 2017: MeLA 2017 - SG Diätetik mit eigenem Stand

14. - 17. September 2017: MeLA 2017 - SG Diätetik mit eigenem Stand


Vom 14. bis 17. September 2017 fand die 27. MeLa (Landwirtschaftsausstellung Mecklenburg-Vorpommern) in Mühlengeez statt.
Die MeLa ist eine Fachausstellung für Landwirtschaft und Ernährung, Fischwirtschaft, Forst, Jagd und Gartenbau. Der Studiengang Diätetik betreute auch dieses Jahr wieder einen eigenen Stand und kam mit vielen Messebesuchern ins Gespräch. Somit konnte neben den landwirtschaftlichen Themen der Messe auch das Interesse für Ernährung bei den Besuchern geweckt werden.

09. - 12. September: ESPEN Kongress 2017 in Den Haag

Vom 09. - 12. September fand in Den Haag der 39. ESPEN (European Society for Clinical Nutrition and Metabolism) Kongress statt. Der ESPEN Kongress behandelte vielfältige Themen der klinischen Ernährung vom pädiatrischen bis hin zum geriatrischen Setting und  fand zum dritten Mal in den Niederlanden statt.
Das Motto: "Nutrition meets Innovation". 

Der Studiengang Diätetik war unteranderem mit einem Poster vertreten:
Suitability of the equations by Harris-Benedict and Müller, Scalfi and Schebendach for estimating resting energy expenditure in moderately to severely underweight women (IC-BASAROT-Projekt).

Der nächste ESPEN- Kongress findet 2018 in Madrid (Spanien) statt.

18. August 2017: Cholesterin - Artikel in der Zeitschrift "Kerngesund"

18. August 2017: Cholesterin - Artikel in der Zeitschrift "Kerngesund"

Im Magazin "Kerngesund" des Nordkuriers wird dem stets diskutierten Thema Cholesterin ein eigener Beitrag gewidmet. Prof. Dr. Luzia Valentini sowie die wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen Karoline Lange und Sara Ramminger des Studiengangs Diätetik wurden dabei um ihre Meinung bezüglich des heiklen Themas gebeten.

Den gesamten Artikel finden Sie hier.

Juli 2017: Pyrrolizidinalkaloide in Tee - Wie gefährlich ist es?

Juli 2017: Pyrrolizidinalkaloide in Tee - Wie gefährlich ist es?

Immer mehr Teetrinker fragen sich in letzter Zeit, ob sie beim Verzehr ihres Heißgetränkes nicht einem gesundheitlichen Risiko ausgesetzt sind? Schließlich wurden in verschiedenen (Kräuter-)Tee-Sorten teilweise hohe Gehalte an Pyrrolizidinalkaloiden nachgewiesen. Dies sind sekundäre Pflanzenstoffe, die vor allem als lebertoxisch gelten. 
Nun stellt sich die Frage: Sind Teetrinker gefährdet und ist jeder Tee betroffen?
Antworten finden sich in dem aktuellen Artikel, der unter Mitarbeit von Prof. Dr. Luzia Valentini entstand und im Juli 2017 in der Nutrients erschien:
A Balanced Risk–Benefit Analysis to Determine Human Risks Associated with Pyrrolizidine Alkaloids (PA)—The Case of Tea and Herbal Infusions. 

29. Juni bis 1. Juli 2017: Ernährung 2017 in Zürich

29. Juni bis 1. Juli 2017: Ernährung 2017 in Zürich

ETH Zürich - Wirkungsstätte Albert Einsteins

 

Vom 29. Juni bis 01. Juli fand in Zürich an der Eidgenössische Technische Hochschule (ETH) die Ernährung 2017 unter dem Motto "Ernährung eine multiprofessionelle Herausforderung" statt. Während des Kongresses wurden neue wichtige wissenschaftliche Erkenntnisse und praktische Aspekte der Ernährung referiert sowie diskutiert. Der Studiengang Diätetik war mit fünf Postern von Studierenden und Mitarbeitenden vertreten. Zwei Poster wurden zudem für den "Best Poster Award" nominiert. Hier gelangen Sie zu den Postern: 

 

 

Juli 2017: Dr. Gottschalk wieder zum Topmediziner gewählt

Juli 2017: Dr. Gottschalk wieder zum Topmediziner gewählt



Auch im Jahr 2017 wurde Dr. Uwe Gottschalk vom
Nachrichtenmagazin "FOCUS"  wieder zu einem der
renommiertesten Fachärzten Deutschlands im
Bereich der Gastroenterologie gewählt.

Wir gratulieren auch diesmal ganz herzlich zu
dieser  Auszeichnung und bedanken uns bei dem 
Chefarzt der Klinik für Innere Medizin I des
Dietrich-Bonhoeffer-Klinikums Neubrandenburg   
für seine spannenden und aufschlussreichen
Vorlesungen im Bereich der Krankheitslehre und wir 
hoffen, dass er dem Studiengang Diätetik noch lange 
erhalten bleibt.

 

 

 

 

23. Juni 2017: Besuch des Medizinhistorischen Museum der Charité

23. Juni 2017: Besuch des Medizinhistorischen Museum der Charité


Am Freitag, den 23. Juni 2017 besuchte der Studiengang Diätetik zusammen mit der Dipl. Medizinpädagogin Sabine Ohlrich-Hahn das Medizinhistorische Museum der Charité in Berlin. Eine ausführliche und informative Führung gab den Studierenden einen Überblick über die letzten 300 Jahre Medizingeschichte, dabei faszinierte besonders die von Rudolf Virchow begründete Präparatesammlung. 

02. Juni 2017: Intensive Study Programm (ISP) in Antwerpen

02. Juni 2017: Intensive Study Programm (ISP) in Antwerpen

Vom 29. Mai bis 02. Juni fand das erste Intensive Study Programm (ISP) im Rahmen des IMPECD-Projektes (Improvement of Education and Competences in Dietetics) statt. Das EU-Projekt zielt darauf ab, eine Online-Lernplattform (MOOC) für Studierende zur Verbesserung der Ausbildung und Kompetenzen von diätetischen Bachelor-Programmen in Europa zu erstellen. Nun trafen sich Projektpartner und Diätetik-Studierende aus Belgien, den Niederlanden, Österreich und Deutschland (Fulda und Neubrandenburg) in Antwerpen (Belgien), um diese Online-Lernplattform zu erproben. Dabei wurden das einheitliche Dietetic-Care-Process-Modell und die Anwendung der Fallbeispiele getestet, evaluiert sowie die gewonnenen Erfahrungen ausgetauscht und reflektiert.

Vielen Dank an die Organisatoren und fleißigen Helfer, die für einen reibungslosen Ablauf gesorgt haben.

31. Mai 2017: Unser Team "Die Seegurken" hat sich wacker geschlagen

Unser Team "Die Seegurken" hat sich wacker geschlagen


Beim diesjährigen Drachenbootrennen am Hochschultag war es endlich soweit, der Studiengang Diätetik besetzte ein komplettes Boot aus den eigenen Reihen. Zwar hat es nicht für einen Platz unter den ersten drei gereicht, trotzdem wurden "Die Seegurken" bei der Siegerehrung besonders hervorgehoben. Schließlich kommt es nicht oft vor, dass sich das gesamte Semester inklusive Professorin am Wettkampf beteiligen. Auf diesen Teamgeist sind wir stolz!

Hier geht es zu den Platzierungen und Zeiten. 

6. Mai 2017: VDD Bundeskongress 2017: IMPECD - Session

Prof. Dr. Kathrin Kohlenberg-Müller, HS Fulda

Alexandra Kolm, MSc, St. Pölten, Österreich

Sabine Ohlrich-Hahn, Dipl. Med. päd, HS Neubrandenburg

IMPECD-Team

Beim diesjährigen Bundeskongresses des Verbandes deutscher Diätassistenten (VDD) wurde eine komplette Session dem IMPECD-Projekt (Improvement of Education and Competences in Dietetics) gewidmet. Das EU-Projekt zielt darauf ab, anhand von online frei zugänglichen Fallbeispielen das prozessorientierte Handeln in der Diätetik länderübergreifend zu verbessern. Der Studiengang Diätetik ist zusätzlich zu Partnern aus Österreich, Deutschland, den Niederlanden und Belgien Partner Teil des IMPECD-Projekts.

Innerhalb der Session referierte Prof. Dr. Kathrin Kohlenberg-Müller, HS Fulda, über die Chancen des IMPECD-Projektes für die Implementierung des Dietetic Care Process (DCP) in die Praxis. Alexandra Kolm, MSc, St. Pölten, Österreich, legte anhand eines Fallbeispiels zum Thema kardiovaskuläre Erkrankung nah, wie das Dietetic Assessment, die Stellung der Ernährungsdiagnose, Interventionsplanung und - durchführung sowie das Monitoring und die Evaluatierung in der Praxis umgesetzt werden können. Sabine Ohlrich-Hahn, Dipl. Med. päd., HS Neubrandenburg, stellte abschließend das DCP-basiertes Arbeiten in der ambulanten Ernährungsberatung anhand des Fallbeispieles zur konservativen Adipositastherapie vor.

5.-6. Mai 2017: VDD Bundeskongress 2017

5.-6. Mai 2017: VDD Bundeskongress 2017

Taona Chibanguza bei ihrem Vortrag über die Ernährungsberatung in der Diabetologie

Vom 5. bis 6. Mai 2017 fand in Wolfsburg der 56. VDD (Verband der Diätassistenten) Bundeskongress gemeinsam mit der 18. Jahrestagung des Bundesverbandes Deutscher Ernährungsmediziner (BDEM) statt. Der Kongress stand unter dem Motto:  Ernährung und Medizin 2017 - „Diätetik und Ernährungsmedizin - praxisnah und zukunftsorientiert“.

Drei Absolventen des Studiengangs Diätetik hielten auf dem Kongress Vorträge in verschiedenen Sessions:  

Taona Chibanguza: Ernährungsberatung in der Diabetologie

Julia von Grundherr: Improved Nutrition in AYAs (INAYA) – eine Ernährungsstudie mit jungen Krebsüberlebenden

Amelie Kahl: Ernährungsmanagement in der Praxis – Erfahrungsberichte aus dem Aufbau eines Ernährungsteams

April 2017: Studiengang Diätetik ist mit zwei Artikeln in der D&I vertreten

April 2017: Studiengang Diätetik ist mit zwei Artikeln in der D&I vertreten

In der zweiten jährlichen Ausgabe der Diät & Information (D&I) ist der Studiengang Diätetik wieder mit zwei Beiträgen vertreten.
Diätetikstudentin Lisa Lainiger und Dipl. Med. päd. Sabine Ohlrich-Hahn sind Autoren des Artikels: "Ernährungsberatung einer dialysepflichtigen Patientin". Die Bearbeitung des Falls fand im Modul Theorie und Praxis ernährungsbezogener Interventionen & Ethik statt.
Der zweite Artikel beschäftigt sich mit dem "Ernährungsmanagement bei postoperativem Chylothorax in der Pädiatrie" und wurde von den Diätetikstudentinnen Fanny Daume und Elisa Deisel verfasst.

25. April 2017: Dr. med. Uwe Gottschalk auf der Liste der Top-Mediziner

25. April 2017: Dr. med. Uwe Gottschalk auf der Liste der Top-Mediziner

Dr. med. Uwe Gottschalk ist Chefarzt der Klinik für Innere Medizin I des Dietrich-Bonhoeffer-Klinikums Neubrandenburg und hält seit diesem Sommersemester Vorlesungen im Bereich der Krankheitslehre (Biowissenschaften I) bei den Bachelorstudierenden der Diätetik.

Laut dem jetzt erschienenen Sonderheft des Verbrauchermagazins „Guter Rat“ sowie dem Nachrichtenmagazin "FOCUS"  gehört Dr. Gottschalk zu den renommiertesten Fachärzten Deutschlands im Bereich der Gastroenterologie und steht damit ganz offiziell auf der Liste der deutschen Top-Mediziner.

Die Urkunden von "FOCUS-GESUNDHEIT" und "Guter Rat" finden Sie hier.

Wir gratulieren!

04. April 2017: "Für einmaliges Angebot lohnt sich der weite Weg" : Der HIT im Nordkurier

04. April 2017: "Für einmaliges Angebot lohnt sich der weite Weg" : Der HIT im Nordkurier

 

Auch der Nordkurier berichtete über den erfolgreichen
Hochschulinformationstag (HIT) an der Hochschule Neubrandenburg
und nahm dabei unter anderem den Studiengang Diätetik und deren
Studieninteressierten näher unter die Lupe.

03. April 2017: Der HIT war ein voller Erfolg!

03. April 2017: Der HIT war ein voller Erfolg!

Am 01. April 2017 fanden sich viele, teilweise noch in der  Ausbildung befindlichen, Diätassistenten*innen an der Hochschule Neubrandenburg ein, um sich über den Studiengang Diätetik zu informieren. Dabei nahmen sie teilweise Strecken von 600 km auf sich. Etliche Besucher nutzten die Möglichkeit ihren Kalorienverbrauch durch eine indirekte Kalorimetriemessung  bestimmen zu lassen. In verschiedenen Gesprächsrunden wurden zudem die Fragen rund um das Studium beantwortet.

Wir hoffen nun, dass die Motivation Diätetik zu studieren noch verstärkt wurde und wir im März 2018 zahlreiche Diätassistenten*innen begrüßen können.

01. April 2017: Hochschulinformationstag - HIT

01. April 2017: Hochschulinformationstag - HIT

 

Am 01. April 2017 (10:00 - 14:00) stellt sich der Studiengang Diätetik auf dem Hochschulinformationstag (HIT) näher vor.
Dabei haben Studieninteressierte unter anderem die Möglichkeit ihren persönlichen Ruheenergieumsatz, ihre Handkraft und aufschlussreiche anthropometrische Daten in Erfahrung zu bringen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch, Ihre Fragen und spannende Gesprächsrunden.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer.

23. März 2017: Interdisziplinärer Projekttag über Kindheit und Ernährung

23. März 2017: Interdisziplinärer Projekttag über Kindheit und Ernährung

Studierende der Studiengänge Diätetik und Early Education trafen sich am 23. März 2017 zum ersten interdisziplinären Projekttag an der Hochschule, um Erfahrungen auszutauschen und Ideen zum Thema Kindheit und Ernährung zu sammeln.

13. März 2017: Start der offiziellen Lehrveranstaltungen

13. März 2017: Start der offiziellen Lehrveranstaltungen

Das neue Matrikel des Studiengangs Diätetik startet nach der Einführungswoche nun mit den offiziellen Lehrveranstaltungen. Dazu zählen beispielsweise Biowissenschaftliche Grundlagen, Klinische Chemie und Pharmakologie oder Wissenschaftliches Arbeiten.

Am 15. März. 2017 steht bereits die erste Exkursion nach Schwerin zum Norddeutschen Symposium zum 13. DGE-Ernährungsbericht an.

06. März 2017: Begrüßung des neuen Matrikels

06. März 2017: Begrüßung des neuen Matrikels

Am 06. März 2017 startet für 24 bereits staatlich anerkannte Diätassistentinnen und Diätassistenten  der Bachelor-Studiengang Diätetik an der Hochschule Neubrandenburg.

Das gesamte Team möchte das neue Matrikel hiermit ganz herzlich willkommen heißen und freut sich auf das Kennenlernen in der Einführungswoche.

Die geplanten Veranstaltungen innerhalb der Einführungswoche finden Sie hier.

01. März 2017: Neue wissenschaftliche Mitarbeiterin im Studiengang Diätetik

01. März 2017: Neue wissenschaftliche Mitarbeiterin im Studiengang Diätetik

Seit Anfang März unterstützt Frau Karoline Lange als wissenschaftliche Mitarbeiterin den Studiengang Diätetik in der Organisation, der Lehre und verschiedenen Forschungsprojekten. Zuvor war sie in der Rehaklinik Seebad Ahlbeck als Ernährungswissenschaftlerin in der Einzel- und Gruppenberatung tätig.

Ab sofort finden Sie Frau Lange im Haus 3, Raum 310.

15. Februar 2017: Keine Unterschiede im Ernährungswissen von Erst- und Viertklässlern

15. Februar 2017: Keine Unterschiede im Ernährungswissen von Erst- und Viertklässlern

Im Rahmen des Moduls „Wissenschaftliches Arbeiten“  untersuchte eine Gruppe von Studierenden des Studiengangs Diätetik, darunter Vera Bretträger und Sophie Waibl, die Fragestellung, ob das Wissen über Ernährung während der Grundschulzeit ansteigt?

Die Ergebnisse, die zum Nachdenken anregen und das Thema Ernährungsunterricht an Grundschulen präsent werden lässt, finden Sie hier und in der zweiten Ausgabe der ErnährungsUmschau 02/2017.

Februar 2017: Gleich zwei Artikel in der in der Diät+Information

Februar 2017: Gleich zwei Artikel in der in der Diät+Information

In der aktuellen Ausgabe der  Diät+Information, die sechsmal im Jahr vom Verband der deutschen Diätassistenten (VDD) herausgegeben wird, stammen gleich zwei Artikel  vom Studiengang Diätetik der Hochschule Neubrandenburg. 

Dabei beschäftigte sich Dr. Daniel Buchholz in Zusammenarbeit mit Asli Demirel, Yelda Özel mit der Fragestellung, welche Rolle die Religion bei der Ernährung spielt? Schließlich reichen die religiösen Ernährungsvorschriften von generellen bis zu temporären Verboten oder Geboten sowie Regeln für die Zubereitung und Lagerung von Lebensmitteln und Speisen. Den Artikel finden Sie hier.

Der Artikel der  Diätetikstudentin Anna Wierling  befasst sich hingegen  mit dem Paradigmenwechsel im Ernährungssupport der akuten Pankreatitis. Dass damit ein wichtiges Thema aufgegriffen wird, zeigt sich allein daran, dass die Inzidenz in den letzten Jahren weiter gestiegen ist.  Aufgrund von diversen Studien hat sich die Ernährungstherapie allerdings in den letzten Jahren stark verändert. Diese Veränderungen werden innerhalb dieses Artikels näher beleuchtet.

13. Januar 2017: Kann Psoriasis vulgaris durch Ernährung verbessert werden?

13. Januar 2017: Kann Psoriasis vulgaris durch Ernährung verbessert werden?

Psoriasis ist die am häufigsten auftretende chronisch, entzündliche Hauterkrankung. In Deutschland sind etwa 1,6 Mio. Menschen von dieser systemischen Hauterkrankung betroffen. Cindy Heerling, Studentin  des Bachelor-Studiengangs Diätetik der Hochschule Neubrandenburg, geht in der Ernährungs Umschau der Frage nach, ob Psoriasis vulgaris durch Ernährung verbessert werden kann?

Die Antwort auf diese Frage beziehungsweise der Artikel erschien in der ersten Ausgabe der ErnährungsUmschau von 2017.

12. Januar 2017: Technologie- und Industriepolitische Konferenz

12. Januar 2017: Technologie- und Industriepolitische Konferenz

Am 12. Januar 2017 fand an der Hochschule Neubrandenburg die Technologie- und Industriepolitische Konferenz im Zukunftsfeld Ernährung statt. 

Ernährung stellt eines von sechs wichtigen Strategiefeldern dar, welches zukünftig vermehrt in den Bereichen Forschung, Entwicklung und Innovation gefördert wird, um die strukturelle Entwicklung von Mecklenburg-Vorpommern voran zu treiben.

Im Journal zur Technologie- und Industriepolitischen Konferenz beantwortete Prof. Dr. Valentini die Frage „Kommt Gesundheit zukünftig vom Teller?“

Mitteilungen aus 2016

21.-22. November 2016: Optimal Nutritional Care for All

21.-22. November 2016: Optimal Nutritional Care for All

Am 21. und 22. November 2016 fand in Madrid die 3. Konferenz „Optimal Nutritional Care for All (ONCA)“ statt. Organisiert durch die European Public Health Alliance (ENHA) nahmen  über  120 Experten, Patienten und Delegationen aus europäischen Ländern teil. Vor dem Hintergrund, dass derzeit in Europa 33 Millionen Menschen das Risiko einer Mangelernährung aufweisen, die die europäischen Gesundheitssysteme jährlich 170 Milliarden Euro kosten, fordern die Experten, dass insbesondere Menschen mit ernährungsassoziierten chronischen Erkrankungen  einer besseren Versorgung bedürfen. Dies verlangt nach einem konsequenten Screening auf Mangelernährung bei Patienten und einer optimalen Ernährungsversorgung von Menschen mit einer Mangelernährung. Mehr Information zur ENHA sowie zu ONCA finden Sie hier

10. - 11. November 2016: 5. Interdisziplinäre Fachtagung vom VAST

10. - 11. November 2016: 5. Interdisziplinäre Fachtagung vom VAST

Die Vertreterinnen und Verteter der Schulen für Diätetik, Pyhsiotherapie, Ergotherapie und Logopädie beim VAST

Seit diesem Jahr ist der Studiengang Diätetik ordentliches Mitglied bei BALD (Bundes für Ausbildung und Lehre in der Diätetik). Als Vertreterin nahm Sabine Ohlrich-Hahn an der ersten Arbeitstagung teil. BALD ist aus der Arbeitsgemeinschaft der Leitenden Lehrkräfte an Diätassistentenschulen hervorgegangen und bietet nun auch den Studiengängen für Diätetik eine Plattform. Zudem wurde BALD Vollmitglied bei VAST, deshalb fand die Arbeitstagung im Vorfeld der Fachtagung von VAST (Verbund für Ausbildung und Studium in den Therapieberufen) statt. Im Mittelpunkt beider Tagungen stand die Weiterentwicklung von Ausbildung und Lehre, die Therapieberufe, so auch die Berufsgruppe der Diätassistenten, machten nachdrücklich darauf aufmerksam, dass seitens der Politik dringlicher Handlungsbedarf hinsichtlich der Novellierung der Berufsgesetze besteht.

8. November 2016: Improved nutrition in adolescents and young adults after childhood cancer -INAYA study

8. November 2016: Improved nutrition in adolescents and young adults after childhood cancer -INAYA study

Unter dem Titel Improved nutrition in adolescents and young adults after childhood cancer -INAYA study erschien im BMC Cancer Journal ein Artikel, der maßgeblich auf die Ergebnisse der Bachelorarbeit unserer Absolventin Julia von Grundherr zurückzuführen ist. Mit-Autoren dieses Beitrages sind auch Prof. Dr. Luzia Valentini und Dr. Daniel Buchholz. Die als „Open Access“ erschienene Publikation finden Die hier

3. November 2016: 19. Ernährungsfachtagung der DGE-Sektion MV

3. November 2016: 19. Ernährungsfachtagung der DGE-Sektion MV

Am 3. November 2016 lud die DGE-Sektion MV in Kooperation mit der Hochschule Neubrandenburg zur 19. Ernährungsfachtagung „Wenn Leber, Niere und Pankreas streiken – Welche Rolle spielt die Ernährung?“ ein. Die gut besuchte Fachtagung moderierte Prof. Dr. Jörg Meier, Sektionsleiter der DGE-Sektion MV. Unter den Vortragenden war auch Prof. Dr. Luzia Valentini, die zu dem in der Ernährungstherapie viel und teilweise kontrovers diskutieren Thema „Transplantation und Ernährung“ referierte. Die Namen aller Referentinnen und Referenten und deren Vorträge finden Sie hier

26. Oktober 2016: Aufruf zur Teilnahme an der BASAROT-Studie im Nordkurier

26. Oktober 2016: Aufruf zur Teilnahme an der BASAROT-Studie im Nordkurier

Doktorandin Sara Ramminger bei der Messung des Ruheenergieumsatzes mittels Indirekter Kalorimetrie

Im Nordkurier wurden unter dem Titel „Nur Mut: Ernährungsstudie braucht Probanden“ zur Teilnahme an der BASAROT-Studie (BASAROT = BMI Age Sex Adjusted Rule Of Thumbs) aufgerufen. Dieses Projekt läuft bereits seit anderthalb Jahre und sucht nun verstärkt Probanden ab 70 Jahren sowie stark übergewichtige oder untergewichtige Personen in allen Altersklassen. Innerhalb der einstündigen Untersuchung erfolgt die Messung des Ruheenergieumsatzes mittels Indirekter Kalorimetrie und eine genaue Analyse der Körperzusammensetzung.

26. Oktober 2016: 37. Würzburger Fortbildungsveranstaltung Ernährungsmedizin und Diätetik

26. Oktober 2016: 37. Würzburger Fortbildungsveranstaltung Ernährungsmedizin und Diätetik

Die Würzburger Fortbildungsveranstaltungen hat für Diätassistenten eine lange Tradition. In diesem Jahr folgten fast 600 Teilnehmer der Einladung. Im durch namhafte Referenten besetzten Programm referierte Sabine Ohlrich-Hahn zum Thema „Qualitätssicherung in der Diätetik durch prozessgeleitetes Handeln – der German-Nutrition Care Process“. Sie ist sowohl Mitautorin des vom VDD (Verband der Diätassistenten – Dt. Bundesverband e.V.) herausgegebenen Manuals für den German-Nutrition Care Process (G-NCP) als auch für die Lehre bei der Vermittlung des G-NCP im Studiengang Diätetik verantwortlich und konnte so umfangreiche Erfahrungen einfließen lassen.

14. Oktober 2016: Speed Dating und Speakers Corners an unserem Fachbereich

14. Oktober 2016: Speed Dating und Speakers Corners an unserem Fachbereich

"Speed Dating" zwischen Absolventen*innen und Studierenden am Fachbreich

Vom 10. bis 14. Oktober 2016 feierte die Hochschule Neubrandenburg ihr 25-jähriges Bestehen mit einer Festwoche. Die fachbereichsinternen Feierlichkeiten fanden am 14. Oktober statt. Studierende hatten die Möglichkeit Absolventinnen und Absolventen der verschiedenen Studiengänge des Fachbereichs während eines „Speed Datings“ kennenzulernen und mehr über sie und ihren beruflichen Werdegang nach Beendigung des Studiums zu erfahren. In den im ganzen Fachbereich verteilten „Speakers Corners“ hielten die Absolventinnen und Absolventen Kurzvorträge über ihre derzeitigen Arbeitsgebiete. Auch einige unserer ersten Absolventinnen waren mit dabei. Julienne Thieme, Ann-Christin Lindenau, Julia von Grundherr, Amelie Kahl und Susann Otto berichteten nicht nur den Diätetik-Studierenden wie sich ihr Berufsleben nach dem Studium entwickelt hat.

13. Oktober 2016: Auf dem Weg zum Doktorhut – mit jungen Forschern im Gespräch & Jazzkonzert

13. Oktober 2016: Auf dem Weg zum Doktorhut – mit jungen Forschern im Gespräch & Jazzkonzert

Sara Ramminger bei der Präsentation ihres Dissertationsthemas

Vom 10. bis 14. Oktober 2016 feierte die Hochschule Neubrandenburg ihr 25-jähriges Bestehen mit einer Festwoche. In diesem Rahmen stellten die Nachwuchsforscher der Hochschule Neubrandenburg ihre Forschungsthemen interessierten Neubrandenburgern und Hochschulangehörigen vor. Darunter auch die im Studiengang Diätetik angestellt wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin Sara Ramminger. Die Vorstellung der vielfältigen Forschungsthemen in Neubrandenburg fand in den historischen Mauern des Regionalmuseum in Neubrandenburg statt und wurde von live gespielter Jazzmusik eingerahmt. Mehr Informationen finden Sie hier

12. Oktober 2016: Unsere neue Webseite ist online

12. Oktober 2016: Unsere neue Webseite ist online

Alles wird schöner ...

In diesem Jahr feiert die Hochschule Neubrandenburg ihr 25-jähriges Bestehen! Rechtzeitig zu den Feierlichkeiten wurde auch die Webseite der Hochschule neu gestaltet. Auch wenn noch nicht alles so ist, wie es sein soll, finden wir unseren neuen Internetauftritt toll...

und auch der ein oder andere Fehler wird in den nächsten Wochen behoben sein!

Wir wünsche viel Spaß beim Surfen auf den Seiten des Studiengangs Diätetik!

10.-12. Oktober 2016: Beneficial Microbes

10.-12. Oktober 2016: Beneficial Microbes

Vom 10. -12. Oktober 2016 fand die 5. Beneficial Microbes Conference in Amsterdam statt. Dieser Kongress vereint Experten aus aller Welt um aktuelle wissenschaftliche  Entwicklungen auf dem Gebiet der Prä- und Probiotikaforschung vorzustellen. Das diesjährige Thema konzentrierte sich auf die Auswirkungen auf die verschiedenen Lebensstufen vom Neugeborenen bis hin zum pflegebedürftigen älteren Menschen. Prof. Dr. Luzia Valentini referierte zum Thema „Probiotics to improve cardiovascular risk factors in older people“.

11. Oktober 2016: „Leckermäulchen und Mäkelfritze – Können Kinder gut essen lernen?“

11. Oktober 2016: „Leckermäulchen und Mäkelfritze – Können Kinder gut essen lernen?“

Am 11. Oktober 2016 fand im Rahmen der Festwoche zum 25. Hochschuljubiläum eine Vorlesung an besonderen Orten statt. Im Stadtteilbüro Ost der Hochschule wurde das Thema gemeinsam durch Frau Prof. Marion Musiol (Fachbereich Soziale Arbeit, Bildung und Erziehung und Vorschulpädagogik) sowie Dipl. med. päd. Sabine Ohlrich-Hahn (Studiengang Diätetik) beleuchtet. Im Mittelpunkt stand, wie sowohl die Bedürfnisse von Kindern als auch der Ernährungsbedarf für Gesundheit und Entwicklung Berücksichtigung finden können. Dieses Thema aus zwei unterschiedlichen Blickwinkeln zu betrachten, erwies als sehr spannend.

10. Oktober 2016: TTIP im „Einsteingymnasium“

10. Oktober 2016: TTIP im „Einsteingymnasium“

Prof. Dr. Luzia Valentini bei ihrem Vortrag zum TTIP aus ernährungswissenschaftlicher Sicht im Einsteinsgymnasium

Am 10. Oktober 2016 fand im Albert Einstein Gymnasium Neubrandenburg die Auftaktveranstaltung in der Reihe Vorlesungen an besonderen Orten im Rahmen der Festwoche zum 25. Hochschuljubiläum statt. Prof. Dr. Ebert, Prof. Dr. Luzia Valentini und Prof. Dr. Sandra Rose-Meierhöfer referierten zum Thema "TTIP-Transatlantisches Freihandelsabkommen - Von der Freiheit abgekommen?" Ca. 120 Schüler/innen und externe Gäste nahmen die Möglichkeit wahr.

5. -7. Oktober 2016: 15. Kongress des Deutschen Netzwerks Versorgungsforschung e.V. in Berlin

5. -7. Oktober 2016: 15. Kongress des Deutschen Netzwerks Versorgungsforschung e.V. in Berlin

Die Refrentin und Referenten der Session "Ernährungsversorgung am Beispiel Onkologie"

Vom 05. -07. Oktober 2016 fand der 15. Kongress des Deutschen Netzwerks Versorgungsforschung e.V. (DKVF) in Berlin statt. Das erste Mal war eine ganze Session dem Thema der Ernährungsversorgung am Beispiel Onkologie gewidmet. Unter dem Vorsitz von Frau Prof. Dr. Luzia Valentini (Hochschule Neubrandenburg) und Prof. Dr. Michael Koller (Universitätsklinikum Regensburg) referierten PD Dr. Jutta Hübner (Deutsche Krebsgesellschaft), Prof Dr. Matthias Pirlich (Evangelische Elisabeth Klinik Berlin) und Dr. Daniel Buchholz (Hochschule Neubrandenburg) über die Bedeutung und Facetten einer umfassenden Ernährungsversorgung von Menschen mit Krebs in Deutschland. Mehr Informationen und Impressionen zum 15. Kongress des DKVF  finden Sie hier

14. September 2016: ESPEN Terminologie in der Klinischen Ernährung

14. September 2016: ESPEN Terminologie in der Klinischen Ernährung

Am 14. September 2016 veröffentlichte die Europäische Gesellschaft für Klinische Ernährung und Stoffwechsel (ESPEN) erstmals Leitlinien zur Terminologie in der klinischen Ernährung. Sie basieren auf Vorarbeiten der Deutschen Gesellschaft für Ernährungsmedizin (DGEM), welche in einer 25-köpfigen und internationalen Leitliniengruppe, darunter auch Prof. Dr. Luzia Valentini, weiterentwickelt wurden. Die Volltextversion zu dieses Leitlinienartikels finden Sie hier

April 2016: Publikation im International Journal of Clinical Oncology

April 2016: Publikation im International Journal of Clinical Oncology

Unter dem Titel „Nutritional care of cancer patients: a survey on patients’ needs and medical care in reality” erschien im April eine Publikation im International Journal of Clinical Oncology. Die Autorinnen und Autoren, darunter auch Dr. Daniel Buchholz, gehen darin der Frage nach, wie die Wirklichkeit der Ernährungsversorgung onkologischer Patienten in Deutschland aussieht und stellen dort Defizite fest. Den Abstract des Artikels finden Sie hier

16. - 17. September 2016: Fortbildung Integrative Onkologie zum Thema „Ernährung“ in Wiesbaden

16. - 17. September 2016: Fortbildung Integrative Onkologie zum Thema „Ernährung“ in Wiesbaden

Am 16. und 17. September 2016 fand die Fortbildungsreihe  „Integrative Onkologie“ der Arbeitsgemeinschaft PRIO (Prävention und Integrative Onkologie) der Deutschen Krebsgesellschaft (DGK) unter dem Thema „Ernährung bei onkologischen Erkrankungen“ statt. Auf der ausgebuchten Veranstaltung war Frau Prof. Dr. Luzia Valentini (Foto), Leiterin des Studiengang Diätetik an der Hochschule Neubrandenburg, vertreten und ging in Ihrem Vortrag der Frage nach: Besondere Ernährungsweisen: vegetarisch, vegan, makrobiotisch – was ist wichtig zu wissen in der Onkologie? 

15. - 18. September 2016: Studiengang Diätetik auf der „MeLa 2016“

15. - 18. September 2016: Studiengang Diätetik auf der „MeLa 2016“

Vom 15.- 18. September 2016 fand die  26. Fachausstellung für Landwirtschaft und Ernährung, Fischwirtschaft, Forst, Jagd und Gartenbau, kurz „MeLa“ in Mühlengeez bei Güstrow statt. Insgesamt besuchten über 70.000 Menschen die größte Landwirtschaftsausstellung im Norden Deutschlands. In diesem Jahr war erstmalig auch der Studiengang Diätetik auf dem Stand des Fachbereiches Agrarwirtschaft und Lebensmittelwissenschaften der Hochschule Neubrandenburg vertreten. Die Diätetik-Studierenden beantworten viele Fragen rund um das Thema Ernährung und zum Studiengang Diätetik an der Hochschule Neubrandenburg. 

7. – 10. September 2016: IMPECD auf dem 17. International Congress of Dietetics in Granada/Spanien

7. – 10. September 2016: IMPECD auf dem 17. International Congress of Dietetics in Granada/Spanien

Vom 7. bis zum 10. September 2016 fand der „17. International Congress of Dietetics” in Granada/Spanien statt. Über 1500 Teilnehmer aus 46 Ländern nahmen an der “Welt-Diätetik-Konferenz” teil. Während des Kongresses war dem IMPECD-Project eine ganze Session gewidmet, bei dem auch der Studiengang Diätetik der Hochschule Neubrandenburg Projektpartner ist. Alexandra Kolm (Foto; FH St. Pölten, Österreich), Dr. Elisabeth Hold (FH St. Pölten Österreich) und Frau Prof. Dr. Kathrin Kohlenberg-Müller (Hochschule Fulda) stellten die ersten Ergebnisse des Projektes vor und diskutieren diese mit den internationalen Zuhörern. Weitere Informationen zum IMPECD-Projekt finden Sie hier

11. Juni 2016: Ernährung 2016 Dresden - Evaluation in der Diätetik

Im Rahmen des Kongresses Ernährung 2016 im Juni in Dresden fand traditionsgemäß auch die Session der deutschsprachigen Berufsverbände der Diätassistenten (Schweiz, Österreich, Deutschland) statt. Unter dem Titel "Erfolgreiche diätetische Intervention - Ist das messbar?" diskutierten Gabi Fontana (SVDE Schweiz), Sabine Ohlrich-Hahn, Christian Lang (VDD Deutschland) und Maria Leopold (Verband der Diätologen Österreich) (v.l.n.r.) gemeinsam mit den über 80 Teilnehmern. Sie waren sich einig: Erfolgreiche Arbeit durch Diätassistenten kann belegt werden, es bedarf dazu aber noch einer dezidierten Auswahl bestehender Tools und deren konsequenter Anwendung im Arbeitsbereich von Diätassistenten.

10. Juni 2016: Ernährung 2016 Dresden - DGEM Abstractpreis 2016 für Sara Ramminger

Auf dem Kongress Ernährung 2016, der vom 9. Juni bis zum 11. Juni in Dresden stattfand, wurde Sara Ramminger im feierlichen Rahmen ein DGEM Abstractpreis verliehen. Der Abstract mit dem Titel: „Einfluss der antihypertensiven Langzeittherapie mit Betablockern, ACE-Hemmern oder AT1-Antagonisten auf den Ruheenergieumsatz beim Menschen“ fasst die Ergebnisse ihrer Masterarbeit zusammen, die innerhalb des  BASAROT-Projektes entstand.

3. Juni 2016: Warum sind geistig behinderte Menschen adipös?
Lena Heinze, Studentin B.Sc. Diätetik

3. Juni 2016: Warum sind geistig behinderte Menschen adipös?

„Warum sind geistig behinderte Menschen adipös?“ Dieser Frage geht die Diätassistentin und Studentin des Bachelor-Studiengangs Diätetik der Hochschule Neubrandenburg nach. Ein Artikel unter dem gleichen Titel von Lena Heinze ist in der aktuellen Ausgabe der Nutrition News erschienen.

„Nutrition-News" ist das gemeinsame Organ der Österreichen Arbeitsgemeinschaft Klinische Ernährung (AKE), der Deutschen Gesellschaft für Ernährungsmedizin (DGEM) und der Gesellschaft für klinische Ernährung der Schweiz (SSNC/GESKES). Der Zugang zu den Publikationen der Online-Ausgabe der Nutrition-News bedarf einer kostenlosen Registrierung. Weiter Informationen finden Sie hier.

10. Mai 2016: Studierende der Diätetik beteiligen sich an internationalen Buchbeitrag

10. Mai 2016: Studierende der Diätetik beteiligen sich an internationalen Buchbeitrag

Am 10. Mai 2016 erschien unter der Herausgeberschaft von Prof. Dr.  Marco Malvolta und Prof. Dr.  Eugenio Mocchegiani vom Translational Research Center on Nutrition and Aging in Ancona, Italien, das englischsprachige Fachbuch „Molecular Basis of Nutrition and Aging“. In diesem treten die Diätetik-Absolventinnen Amelie Kahl, B.Sc. und Ann-Christin Lindenau, B.Sc. als Koautorinnen auf.  Sie unterstützten Prof. Dr. Luzia Valentini noch während ihrer Studienzeit in Neubrandenburg bei der Erstellung des Buchkapitels„Nutritional Status and Gastrointestinal Health in the Elderly“ tatkräftig. Mehr Information zum Buch finden Sie hier

8. April 2016: Unsere ersten Absolventinnen

Vor zwei Jahren ist in Neubrandenburg der bundesweit erste additive Studiengang Diätetik an den Start gegangen. Mit der Einrichtung des Studienganges hat die Hochschule Neubrandenburg Neuland betreten und die Anschlussfähigkeit von Diätassistentinnen und Diätassistenten in Deutschland an den europäischen und internationalen Standard in die Wege geleitet.  Am 8.  April 2016 wurden die ersten 4 Absolventinnen des verkürzten, additiven Bachlorstudienganges Diätetik für Diätassistentinnen und Diätassistenten verabschiedet.  Susann Otto, Julia von Grundherr, Amelie Kahl und Nadine Teuber (Foto v.l.n.r) sind die ersten Diätassistentinnen in Deutschland, die sowohl die berufsrechtliche Anerkennung in diesem Gesundheitsfachberuf als auch eine berufsspezifischen Bachelorabschluss in Diätetik besitzen.

6. April 2016: Food & Gender - Vom Feld zum Menschen – Genderaspekte der Ernährung

Vom Feld zum Menschen – Genderaspekte der Ernährung

am 6. April 2016 an der Hochschule Neubrandenburg

Unser Geschlecht bestimmt maßgeblich was und wie wir Essen und Trinken, aber auch wie Lebensmittel produziert werden. Das Gleichstellungsbüro sowie der Fachbereich Agrarwirtschaft und Lebensmittelwissenschaften  der Hochschule Neubrandenburg veranstalten unter Federführung des Studiengangs Diätetik zu dieser Thematik am 06. April einen Fachtag. Unter dem Thema  „Vom Feld zum Menschen – Genderaspekte der Ernährung“  erwartetet die Teilnehmer ein Programm mit spannenden Vorträgen und eine Podiumsdiskussion, besetzt mit hochkarätigen Referentinnen und Referenten aus Deutschland und  Österreich. Dabei wird das Ziel verfolgt, aus der Perspektive der Agrarwirtschaft, Lebensmitteltechnologie und Diätetik den Einfluss von Gender – vom Feld bis zum Menschen – darzustellen.

05. März 2016: "Frieden mit der Waage"

Unter dem Titel „Frieden mit der Waage“  gaben Prof. Dr. Luzia Valentini und Sara Ramminger ihren Expertenrat  zum  Thema Gewicht, Gewichtzunahme und Wohlfühlgewicht. Dieser Beitrag erschien am 26. Februar 2016 in der Zeitschrift „kerngesund“,  einer Beilage im Nordkurier, die  Leser zu Gesundheitsthemen praxisnah informiert.  Den Beitrag finden Sie hier

2.–4. März 2016: 53. Wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Gesellschaft für Ernährung

Unter dem Thema „Der Mensch ist, was er isst“ fand vom  2.–4. März 2016 der 53. Wissenschaftliche Kongress der Deutschen Gesellschaft für Ernährung  in Fulda statt. Der Studiengang Diätetik für Diätassistenten war mit 4 Postern auf dem Kongresse vertreten:

  • Valentek, F.; Maier, I.; Gärtner, P.; Labadi, C.; Ramminger, S.; Esau, S.; Valentini, L.: Proteinsupplementierung bei Freizeitkraftsportlern
  • Hofmann, V.; Laurenz, C.; Wierling, A.; Spieker, T.; Heinze, L.; Diehl, B.; Ramminger, S.; Buchholz, D.; Valentini, L: Bekanntheitsgrad des Berufsbildes der Diätassistenten/innen in Deutschland
  • Waibl, S.; Heerling, C.; Bretträger, V.; Baecker, W.; Strasen, P.; Kantner, V.; Ramminger, S.; Valentini, L.: Kein Anstieg des Ernährungswissens bei Schülern von der ersten bis zur vierten Klasse in zwei Schulen in Mecklenburg-Vorpommern
  • Deisel, E.; Süßmann, M.; Damrau, F.; Chibanguza, T.; Berghof, N.;Daume, F.; Buchholz, D.; Ramminger, S.; Valentini, L.: Akademisierung von Diätassistenten/-innen – Untersuchung des Interesses an der Akademisierung des Berufsbildes des/der Diätassistenten/-in.

Weitere Informationen zum Kongress sowie das Programm finden Sie hier.

Januar 2016: Publikation "Akademisierung der Diätetik in Deutschland am Beispiel der HSNB"

Januar 2016: Publikation "Akademisierung der Diätetik in Deutschland am Beispiel der HSNB"

Bereits im Dezember 2015 erschien in der Aktuellen Ernährungsmedizin der Artikel Buchholz D, Ohlrich S, Valentini L: Akademisierung der Diätetik in Deutschland am Beispiel der Hochschule Neubrandenburg. Aktuel Ernahrungsmed 2015; 40 (6): 379-383. Der Artikel greift die Thematik der Akademisierung der Diätetik in Deutschland am Beispiel des additiven, verkürzten Bachelorstudiengangs in Diätetik für Diätassistentinnen und Diätassistenten an der Hochschule Neubrandenburg auf, beschreibt die Ziele des Studiengangs und seine inhaltliche Ausrichtung sowie die ersten Erfahrungen mit den Studierenden. Den Artikel finden Sie unter diesem Link

29. Januar 2016: Berufung von Professorin Dr. Luzia Valentini

Am 29. Januar 2016 wurde die habilitierte Ernährungswissenschaftlerin PD Dr. Luzia Valentini zur Professorin für „Klinische Diätetik und Ernährung“ im Studiengang Diätetik an der Hochschule Neubrandenburg berufen. Frau Prof. Dr. Luzia Valentini hatte bereits seit Oktober 2013 die gleichlautende Vertretungsprofessur im Studiengang Diätetik inne und forscht und lehrt seitdem  an der Hochschule Neubrandenburg.

26. bis 28. Januar 2016: Europäisches Schülerparlament in Rostock

Rostock ist eine von drei Städten in der Bundesrepublik, in der vom 26. – 28. Januar 2016 das diesjährige nationale Schülerparlament stattfand. Die Leitung lag beim Verein [Rostock denkt 365°]. Das nationale Schülerparlament in Rostock widmete sich in 5 verschiedenen Untergruppen dem Thema „Wie sieht die Zukunft des Menschen aus?” . Unter Anleitung eines Wissenschaftlers fand jeweils  ein Austausch statt, wurde diskutiert, debattiert und eine Meinung gebildet. Abschließend wurden die Ergebnisse in einer simulierten Parlamentsdebatte vorgetragen, bei der auch politische Empfehlungen gegeben wurden. Die  Untergruppe zum Thema „Living and eating healthy - but how?“  wurde von  Prof. Dr.  Luzia Valentini wissenschaftlich geleitet und von Michael Lüdtke, H2F Kommunikationsagentur, moderiert. 5 Schüler aus Rostock werden nun zum europäischen Schülerparlament nach Manchester delegiert, um dort mit Schülern aus ganz Europa gemeinsam zu debattieren.
Weitere Informationen finden Sie hier

Mitteilungen aus 2015

Dezember 2015: Auswirkung proteinreduzierter und -modifizierter Säuglingsmilchnahrung auf die Energieeffizienz

Dezember 2015: Auswirkung proteinreduzierter und -modifizierter Säuglingsmilchnahrung auf die Energieeffizienz

Wie wirkt sich eine proteinreduzierte und -modifizierte Säuglingsmilchnahrung auf die Energieeffizienz im Säuglingsalter aus? Dieser Frage ging die Studie von Fleddermann M, Demmelmair H, Grote V et al. (2014) Infant formula composition affects energetic efficiency for growth: the BeMIM study, a randomized controlled trial. Clin Nutr 33: 588–95 nach. Die Diätassistentin und Studentin der Bachelor-Studiengangs Diätetik Nadine Teuber diskutiert diese Studie unter Berücksichtigung der aktuellen Literatur. Ihre Publikation ist unter dem Titel „Modifizierte Säuglings-Formulanahrung mit α-Lactalbumin und niedrigem Proteingehalt erhöht die Energieeffizienz bei Säuglingen“ in der Dezemberausgabe der ErnährungsUmschau 12/2015 erschienen. Die Publikation finden Sie hier.

November 2015: Werden Diätassistentinnen auch im klinischen Alltag im geeigneten Ausmaß angefordert?

November 2015: Werden Diätassistentinnen auch im klinischen Alltag im geeigneten Ausmaß angefordert?

Trotz nachgewiesener positiver Effektivität von  Diätassistenten im klinischen Alltag, wurde bisher noch nicht die Frage geklärt, ob Diätassistentinnen auch im klinischen Alltag im geeigneten Ausmaß angefordert werden.  Julia von Grundherr zu Altenthan und Weyerhaus, Diätassistentin und Studentin des Bachelors-Studiengangs Diätetik an der Hochschule Neubrandenburg, diskutiert daher die Publikation Keller H et al: Predictors of dietitian consult on medical and surgical wards. Clin Nutr 2014; pii: S0261-5614(14)00292-1 unter Berücksichtigung aktueller Literatur in ihrem Beitrag in der aktuellen Nutrition News.
Die  „Nutrition-News" ist das gemeinsame Organ der Österreichen Arbeitsgemeinschaft Klinische Ernährung (AKE), der Deutschen Gesellschaft für Ernährungsmedizin (DGEM) und der Gesellschaft für klinische Ernährung der Schweiz (SSNC/GESKES).
Die Publikation von Julia von Grundherr zu Altenthan und Weyerhaus finden Sie hier

November 2015: Mikroalgensupplement und die Versorgungslage von EPA und DHA bei vegan lebenden Menschen

November 2015: Mikroalgensupplement und die Versorgungslage von EPA und DHA bei vegan lebenden Menschen

Der Frage, ob ein Mikroalgensupplement die Versorgungslage von EPA und DHA bei vegan lebenden Menschen verbessern kann, wurde in der Publikation: Sarter et al. (2015) Blood docosahexaenoic acid and eicosapentaenoic acid in vegans: Associations with age and gender and effects of an algal-derived omega-3 fatty acid supplement. Clin Nutr 34: 212–18 nachgegangen. Die Diätassistentin und Diätetik-Studentin an der Hochschule Neubrandenburg Julienne Thieme diskutiert diese Studie unter Berücksichtigung der aktuellen Literatur. Ihre Publikation ist unter dem Titel „Vegane Ernährung: Mikroalgensupplemente verbessern die Versorgung mit Omega-3-Fettsäuren“ in der November-Ausgabe der ErnährungsUmschau 11/2015 erschienen. Die Publikation finden Sie hier

Oktober 2015: Einfluss verschiedener Verpflegungssysteme auf die diätetische Patientenversorgung

Oktober 2015: Einfluss verschiedener Verpflegungssysteme auf die diätetische Patientenversorgung

Der „Einfluss verschiedener Verpflegungssysteme auf die diätetische Patientenversorgung“ lautete das Projektthema des  Moduls „Administrative Diätetik“ im Bachelor-Studiengang Diätetik an der Hochschule Neubrandenburg.  Unter diesem Titel publizierten die Diätassistentinnen und Diätetik-Studentinnen Amelie Kahl, Susann Otto und Juli  Julia von Grundherr auch die Projektergebnisse in der aktuellen Ausgabe der Diät+Information. Den Beitrag finden Sie als pdf hier

Oktober 2015: Wie die Lebensmittelwerbung das Essverhalten von Jugendlichen negativ beeinflusst

Oktober 2015: Wie die Lebensmittelwerbung das Essverhalten von Jugendlichen negativ beeinflusst

„Wie die Lebensmittelwerbung das Essverhalten von Jugendlichen negativ beeinflusst“. Unter diesem Titel ist eine Publikation von Susann Otto in der aktuellen Online-Ausgabe der „Nutrition- News“ erschienen. Die Diätassistentin und Studentin des Bachelors-Studiengangs Diätetik an der Hochschule Neubrandenburg diskutiert darin die Publikation von Faber et al: Longitudinal relations of television, electronic games and digital versatile discs with changes in diet in adolescents. Am J Clin Nutr 2014; 100:1173-81 unter Berücksichtigung aktueller Literatur.
„Nutrition-News" ist das gemeinsame Organ der Österreichen Arbeitsgemeinschaft Klinische Ernährung (AKE), der Deutschen Gesellschaft für Ernährungsmedizin (DGEM) und der Gesellschaft für klinische Ernährung der Schweiz (SSNC/GESKES). Mit dem Beitrag von Susann Otto startet die neue Rubrik der Online-Ausgabe "Beiträge von Universitäten, Fachhochschulen und Akademien", die insbesondere für Beiträge von Studierenden  vorgesehen ist. Der Zugang zu den Publikationen der Online-Ausgabe der Nutrition-News bedarf einer kostenlosen Registrierung. Weiter Informationen finden Sie hier.

8. - 12. Oktober 2015: Diätetik Studierende machen mit bei der dokumentART – European Filmfestival for Documentaries

8. - 12. Oktober 2015: Diätetik Studierende machen mit bei der dokumentART – European Filmfestival for Documentaries

Auch in diesem Jahr findet das europäische Filmvestival dokumentART in Neubrandenburg statt. Das Thema in diesem Jahr lautet „Das grosse Fressen“. In vielen verschiedenen Filmbeiträgen, Diskussionsrunden und Workshops wird unter anderem den Fragen nachgegangen, wo kommen unsere Lebensmittel her, wie werden sie hergestellt und warum haben wir darauf so wenig Einfluss? „Das große Fressen“ möchte eine Brücke schlagen zwischen Film, Politik, Wissenschaft und zu unserem eigenen Konsumverhalten. Infos zur dokumentART finden Sie hier

Aktiv beteiligt sind auch die Studierenden des Studiengangs Diätetik, die einen Rezeptblog mit verschiedenen vegetarischen Gerichten entwickelt haben sowie drei Workshops anbieten. Die Workshops thematisieren die ernährungsphysiologische Bedeutung der vegetarischen und veganen Ernährung und berücksichtigen auch die Frage der Nachhaltigkeit einer fleischlosen Ernährung. Infos zu den Workshops finden Sie hier.

23. September 2015: CN Awards für Studentinnen aus Neubrandenburg

Die Studentinnen des Bachelor-Studiengangs Diätetik Amelie Kahl und Ann-Christin Lindenau sind Preisträgerinnen des CN-Awards in der Kategorie "Students of the Year". Sie wurden für ihr Engagement und den großen Erfolg des Europäischen Studentennetzwerkes ENDietS  ausgezeichnet. Das CN-Magazine (Complete Nutrition Magazine) aus Großbritannien verleiht diesen Preis jährlich. Frau Kahl und Frau Lindenau sind die ersten Studierenden aus Deutschland, denen dieser Preis verliehen wurde. Weitere Information finden Sie hier.

August 2015: Erste Ergebnisse des FP7 EU Projekts "Ristomed"

August 2015: Erste Ergebnisse des FP7 EU Projekts "Ristomed"

Ein Mangel an Folsäure und Vitamin B12 ist bei älteren Menschen weit verbreitet. In der Augustausgabe der Zeitschrift "Clinical Nutrition" wurden die ersten Ergebnisse des FP7 EU-Projekts "Ristomed" unter Erstautorenschaft von Dr. Luzia Valentini veröffentlicht. Die Ergebnisse zeigen, dass das probiotische Nahrungsergänzungsmittels VSL#3 über 2 Monate die Folsäure- und Vitamin B12 Konzentrationen im Blut erhöhen kann. Parallel dazu wurden die Konzentrationen des Arterioskleroserisikofaktors Homocystein verringert. Den Zugang zum Volltext finden Sie hier.

16. Juli 2015: Sommerempfang der Wissenschaftsregion NordOst

16. Juli 2015: Sommerempfang der Wissenschaftsregion NordOst

Mehr als 180 Vertreterinnen und Vertreter aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Kultur der Region Vorpommern kamen am 16. Juli 2015 zum Sommerempfang an die Universität Greifswald. Der Studiengang Diätetk stellte mit einem Poster die BASAROT Studie vor, die an dem an der Hochschule Neubrandeburg eingerichteten Neubrandenburger In-Institut für evidenzbasierte Diätetik (NIED) unter Leitung von Frau PD Dr. Luzia Valentini durchgeführt wird.

8. Juli 2015: Der Studiengang Diätetik auf dem Sommerempfang der Wissenschaftsregion NordOst

8. Juli 2015: Der Studiengang Diätetik auf dem Sommerempfang der Wissenschaftsregion NordOst

Am 8. Juli 2014 fand der "Sommerempfang der Wissenschaftregion NordOst" in Greifswald statt. Der Studiengang Diätetik für Diätassistentinnen und Diätassistenten war dort mit einem Poster vertreten.

Mai 2015: Wissen & Handeln: Zur Akademisierung und Professionalisierung der Diätassistenten in Deutschland

Mai 2015: Wissen & Handeln: Zur Akademisierung und Professionalisierung der Diätassistenten in Deutschland

Im Mai 2015 wurde in der Ernährungsumschau der Beitrag von Herrn Daniel Buchholz und Herrn Prof. Dr. Jörg Meier mit dem Titel "Wissen & Handeln: Zur Akademisierung und Professionalisierung der Diätassistenten in Deutschland" publiziert. Den Abstract des Beitrages in deutscher Sprache und die freizugängliche Version in englischer Sprache finden Sie hier.

26./27. März 2015: 2. Treffen der kooperierenden Ausbildungseinrichtungen

Vom 26. März bis 27. März 2015 fand das 2. Treffen der kooperierenden Ausbildungseinrichtungen für Diätassistentinnen und Diätassistenten an der Hochschule Neubrandenburg statt. Insgesamt waren 26 der 33 mit dem Studiengang Diätetik kooperierenden Schulen vertreten. Fr. PD Dr. Valentini (Sprecherin des Studiengangs) stellte die aktuellen Entwicklungen und Zukunft des Studiengangs „Diätetik“ für Diätassistentinnen und Diätassistenten an der Hochschule Neubrandenburg dar. Ein weiterer Schwerpunkt des diesjährigen Treffens war die praktische Umsetzung des German-Nutrition Care Process (G-NCP). Dieses Prozessmodell soll zukünftig fest in die Ausbildung aller Diätassistentinnen und Diätassistenten in Deutschland integriert werden. Federführend bei der Entwicklung des Prozesses sind Sabine Ohlrich und Daniel Buchholz, beide Mitarbeiter des Studiengangs.

26. März 2015: 1. Webinar des ENDietS

26. März 2015: 1. Webinar des ENDietS

Am 26. März 2015 fand das erste Webinar des European Network for Dietetic Students (ENDietS) mit großer Teilnahme statt. Über 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer rund um den Globus waren dabei. ENDietS gründete sich im Jahr 2014 im Rahmen der 8. EFAD-DIETS Konferenz in Athen. Die Präsidentinnen des Netzwerks sind Studierende des Studiengangs Diätetik an der Hochschule Neubrandenburg.

Den Link zum Video des Webinars finden Sie hier.

Weitere Informationen zu ENDietS finden Sie hier.

14./15. März 2015 World Summit „Gut Microbiota for Health“ in Barcelona

PD Dr. Luzia Valentini, Studiengangleiterin aus Neubrandenburg (rechts im Bild), ist eine der drei Diätassistentinnen bzw. Ernährungswissenschaftlerinnen, die der Europäische Dachverband der Diätassistenten EFAD zur Gestaltung und Durchführung des Workshops „Praktische Ernährungsempfehlungen zur Modifikation der Darmmikrobiota“ entsandt hat. Dr. Amalia Tsagari aus Athen (2.v.re.) und Dr. Maria Eugenia Gonzalez aus Sevilla (links) sind die beiden anderen Vertreterinnen. Im Mittelpunkt des von Diätassistenten und Diätassistentinnen gestalteten und der eigenen Berufsgruppen gewidmeten Workshops stand die praktische Umsetzung wissenschaftlicher Erkenntnisse.

Der Workshop, an dem mehr als 55 Diätassistenten und Diätassistentinnen aus ganz Europa teilnahmen, fand im Rahmen des 4. World Summit „Gut Microbiota for Health“ am 14. bis 15. März 2015 in Barcelona statt. Nähere Informationen dazu finden Sie im hier

2. März 2015: Start des neuen Matrikels

Am 2. März 2015 startete das neue Matrikel des Bachelor-Studiengangs Diätetik an der Hochschule Neubrandenburg. 23 Diätassistentinnen und Diätassistenten aus ganz Deutschland möchten ihr Wissen in der Diätetik vertiefen und erweitern.

1. März 2015: Mitarbeiterin für das BASAROT Projekt eingestellt

1. März 2015: Mitarbeiterin für das BASAROT Projekt eingestellt

Im März wurde Frau Sara Ramminger im Institut für evidenzbasierte Diätetik eingestellt. Die Diätassistentin und Absolventin eines Bachelors of Science in Ökotrophologie, schreibt ihre Masterarbeit im Fach Ernährungswissenschaft im BASAROT Projekt (BASAROT = BMI Age Sex Adjusted Rule of Thumbs).

Ziel des Projektes ist es, eine Praxismethode zur Einschätzung des Energiebedarfes zu überprüfen. Dabei werden der Energieumsatz und die Körperzusammensetzung bestimmt. Für das Projekt suchen wir noch Studienteilnehmer. Als Studienteilnehmer kommen gesunde Erwachsene ab 18 Jahren in Frage.

Bei Interesse oder weiteren Fragen melden Sie sich bitte bei Frau Sara Ramminger:
E-Mail: forschung_diaetetik(at)hs-nb.de
Telefon: 0395 / 5693 2977 (8.00-16.00)

23./24. Februar 2015: Erasmus + staff mobility in St. Pölten

23./24. Februar 2015: Erasmus + staff mobility in St. Pölten

In der Zeit vom 23. und 24. Februar 2015 referierte der wissenschaftliche Mitarbeiter des Studiengangs Diätetik Daniel Buchholz im Rahmen der Erasmus + Staff Mobility am Studiengang Diätologie an der Fachhochschule St. Pölten in Österreich.  Schwerpunktthema war das Qualitätsmanagement in der Diätetik. Mehr Informationen finden Sie hier.

Februar 2015: Gründung des European Network for Dietetic Students (ENDietS) in Athen

Auf der EFAD-DIETS Konferenz im Oktober 2014 in Athen, wurde das European Network for Dietetic Students (ENDietS) gegründet. Die Präsidentin dieses Netzwerkes ist Amelie Kahl (Foto) und die Vize-Präsidentin Ann-Christin Lindenau; beides Neubrandenburger Diätetik- Studentinnen. Mit dem Kick-off am 9. Februar 2015 wird es nun jedem Diätetik-Studierenden aus Europa möglich sein, diesem Netzwerk beizutreten.

6. Januar 2015: Zehn Diätlegenden auf dem Neubrandenburger Prüfstand

6. Januar 2015: Zehn Diätlegenden auf dem Neubrandenburger Prüfstand

Beitrag des Nordkuriers zum Thema "Zehn Diätlegenden auf dem Neubrandenburger Prüfstand" von PD Dr. Luzia Valentini und Daniel Buchholz MPH.

Archiv: Mitteilungen aus 2014

15. Dezember 2014: Vortrag zur neuen europaweit einheitlichen, Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV)

Seit Dezember 2014 findet die neue, europaweit einheitliche, Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV) Anwendung. Hieraus ergeben sich für die Praxis eine Reihe von Änderungen und Neuerungen. Dazu fand am 15.12.2014 eine gemeinsame Veranstaltung der Studiengänge Diätetik und Lebensmitteltechnologie sowie des Kompetenzzentrums Lebensmitteltechnologie e.V. an der Hochschule Neubrandenburg statt. Als Dozentin wurde die Lebensmitteltechnologin Dipl.-Ing. (FH) Heike Fahlandt (Foto) eingeladen. Sie erklärte den Sachstand und ging insbesondere darauf ein, was  Lebensmittelunternehmen berücksichtigen müssen und welche Konsequenzen sich aus Sicht der Verbraucher ergeben.

14. Dezember 2014: Diätetik-Studentin Amelie Kahl erfolgreich als Stipendiatin beworben

14. Dezember 2014: Diätetik-Studentin Amelie Kahl erfolgreich als Stipendiatin beworben

Frau Annemie Kahl, Studentin des Studiengangs Diätetik, hat sich erfolgreich bei der Studienstiftung des deutschen Volkes beworben und wird am Januar ein Stipendium in Höhe von 300 Euro monatlich erhalten. Die Studienstiftung des deutschen Volkes ist das älteste und größte Begabtenförderungswerk in der Bundesrepublik Deutschland. Sie fördert laut Satzung „die Hochschulbildung junger Menschen, deren hohe wissenschaftliche oder künstlerische Begabung und deren Persönlichkeit besondere Leistungen im Dienste der Allgemeinheit erwarten lassen.“

Weiter Informationen finden Sie in der Pressemitteilung der Hochschule sowie in dem Beitrag "Stipendium im Namen des deutschen Volkes" des Nordkuriers vom 19. Dezember 2014. 

November 2014: Studiengang Diätetik wird Mitglied beim Hochschulverbund Gesundheitsfachberufe

November 2014: Studiengang Diätetik wird Mitglied beim Hochschulverbund Gesundheitsfachberufe

Die Hochschule Neubrandenburg ist mit dem Bachelor-Studiengang „Diätetik“ für Diätassistenten assoziiertes Mitglied des Hochschulverbundes Gesundheitsfachberufe e.V. geworden. Ziel dieses interdisziplinären Zusammenschlusses von Hochschulvertreter/innen ist die Förde­rung der Therapiewissenschaft im deutschsprachigen Raum.

Mehr Information zum Hochschulverbund Gesundheitsfachberufe e.V. finden Sie hier

8. Oktober 2014: der Studiengang Diätetik beim "JungsTag MV"
JungsTag MV

JungsTag MV

JungsTag MV

JungsTag MV

Am 8. Oktober 2014 fand an der Hochschule Neubrandenburg die Auftaktveranstaltung des 4. JungsTag, stellvertretend für alle Veranstaltungen im Land Mecklenburg-Vorpommern statt. Ziel ist es dabei, den Jungen Einblicke in "typische Frauenberufen" zu ermöglichen. Erstmalig beteiligte sich auch der Studiengang Diätetik an dieser Aktion. Nach der Begrüßung und kurzen Redebeiträgen der Gäste und Sozialpartner konnten die Jungs sich bei der Veranstaltung unseres Studienganges über das Berufsbild der Diätassistentin bzw. des Diätassistenten informieren. Mit über 95 % weiblichen Berufsangehörigen handelt es sich dabei um einen sehr tradierten Frauenberuf.
Den Jungen wurde die Analyse der Körperzusammensetzung mittels bioelektrischer Impedanzanalyse vorgestellt. Sie lernten, welche Informationen sich aus der Zutatenliste über die Qualität und ernährungsphysiologische Bedeutung von Lebensmitteln ablesen lassen. Zum Abschluss erlebten Sie, wie mit ihnen ein 24-Stunden-Recall durchgeführt wurde. Sie berechneten daraus ihre Energiezufuhr. "Ich wusste gar nicht, wie viel Energie sich in Wiener Würstchen verbirgt... mir ist bisher gar nicht aufgefallen, dass ich so wenig Obst und Gemüse esse... ich finde gut, dass ich regelmäßig Milchprodukte und Käse verzehre..." das waren einige der Erkenntniss daraus. Alle Teilnehmer hatten viel Spaß und waren sich einig, ein interessantes Berufsfeld kennengelernt zu haben.

September 2014: Publikation zur beruflichen Anerkennung von Diätassistenten im Ausland

September 2014: Publikation zur beruflichen Anerkennung von Diätassistenten im Ausland

Link zur Publikation zum Thema berufliche Anerkennung von Diätassistenten/-innen im (europäischen) Ausland von Daniel Buchholz und Evelyn Beyer Reiners in der Ernährungs Umschau 09/14

September 2014: der englischsprachige Flyer des Studiengangs Diätetik ist da

September 2014: der englischsprachige Flyer des Studiengangs Diätetik ist da

Der englischsprachige Flyer des Studiengangs Diätetik "Bachelor of Science in Dietetics for Dietitians"

September 2014: Publikation zur verbesserten Diagnose der WDEIA

September 2014: Publikation zur verbesserten Diagnose der WDEIA

Publikation vom September 2014 zur verbesserten Diagnose einer speziellen der Form der Glutenunverträglichkeit, der durch sportliche Aktivität induzierten glutenabhängigen Anaphylaxie (WDEIA) unter Mitarbeit von Frau PD Dr. Luzia Valentini im Journal of Allergy and Clinical Immunology. 2014 Sep 27. doi: 10.1016/j.jaci.2014.08.024. [Epub ahead of print]

August 2014: Der Studiengang Diätetik wird Mitglied bei EFAD

August 2014: Der Studiengang Diätetik wird Mitglied bei EFAD

Seit August 2014 ist der verkürzte, additive Bachelor Studiengang "Diätetik" für Diätassistentinnen und Diätassistenten als erster Studiengang in Deutschland "Education Association Member" der "European Federation of the Associations of Dietitians (EFAD)". EFAD ist der Dachverband der Diätassistentinnen und Diätassistenten in Europa und vertritt derzeit 26 Verbände aus 23 europäischen Ländern.

26.-28. Juni 2014 Ernährung 2014 in Ludwigsburg

26.-28. Juni 2014 Ernährung 2014 in Ludwigsburg

"Bachelor-Studiengang Diätetik für Diätassistenten an der Hochschule Neubrandenburg" hielt auf dem Kongress "Ernährung 2014" vom 26.-28. Juni 2014 in Ludwigsburg einen Vortrag zum Bachelor-Studiengang Diätetik an der Hochschule Neubrandenburg.

16. Mai 2014: So wird das Pausenbrot richtig lecker

16. Mai 2014: So wird das Pausenbrot richtig lecker

Die Diätassistentin und Dipl. Medizinpädagogin Sabine Ohlrich gibt in einem aktuellen Artikel im Nordkurier Tipps zum Thema Pausenbrot für Schulanfänger.

April 2014: Trinknahrungen. Wann und Wie?

April 2014: Trinknahrungen. Wann und Wie?

Publikation zum Thema "Trinknahrungen" von Fr. PD. Dr. L. Valenitini und Hr. Prof. Dr. A. Weimann in der Intenistischen Praxis 04/2014; 54(2):285-292

03. April 2014: Feierliche Eröffnung des Bachelorstudiengangs "Diätetik" für Diätassistenten

Bericht in der Diät+Information 3/2014 (Mitgliedszeitschrift des Verbandes der Diätassistenten, VDD)

Bericht in der Aktuellen Ernärungsmedizin (39)2014 (Zeitschrift der Deutschen Gesellschaft für Ernährungsmedizin)

Pressemitteilung der ErnährungsUmschau 05/2014

01. April 2014: Radiointerview mit dem Norddeutschen Rundfunk

01. April 2014: Radiointerview mit dem Norddeutschen Rundfunk

Radiointerview des NDR mit der Studierenden Julia von Grundherr und Fr. PD Dr. Luzia Valentini

18. Februar 2014: Der Nordkurier berichtet über den Studiengang Diätetik

18. Februar 2014: Der Nordkurier berichtet über den Studiengang Diätetik

Zeitungsartikel im Nordkurier zum Bachelor-Studiengang Diätetik für Diätassistenten