Vorlesungen an besonderen Orten

In der Veranstaltungsreihe "Vorlesungen an besonderen Orten" halten Professorinnen und Professoren verschiedenster Fachrichtungen einmalige Vorlesungen an thematisch passenden, ungewöhnlichen Orten außerhalb des Hochschulcampus.

Ziel der öffentlichen Vorlesungen ist es, gemeinsam mit regionalen Kooperationspartnern angewandte Wissenschaft und Hochschulbildung im Alltagskontext und „vor Ort“ einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Die Zusammenarbeit von Wissenschaft und regionalen Akteuren solll angeregt und gestärkt werden.

Das Konzept wurde im Rahmen des Projekts "Lernen vor Ort - Bildungslandschaft Uecker-Randow (BL'UER) entwickelt und in den Jahren 2011 und 2012 im Landkreis Vorpommern-Greifswald umgesetzt. 2013 wurden erstmals Vorlesungen auch im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte durchgeführt. Im Jahr 2017 wurde die Vorlesungsreihe an besonderen Orten fortgesetzt.

Im Jahr 2018 wird dieses außergewöhnliche Vorlesungsformat durch das Projekt FORUM MV an der Hochschule Neubrandenburg organisiert und durchgeführt. Zum Programm 2019 wurde in Kooperation mit dem Bürgerradio Neubrandenburg eine Sendereihe gestartet.