Masterstudiengang* Digitalisierung und Sozialstrukturwandel - berufsbegleitend

Der digitale Wandel ist in vollem Gange. Der Studiengang vermittelt Kompetenzen in technischen, rechtlichen, planungs- und sozialwissenschaftlichen sowie ökonomischen Bereichen. 

*vorbehaltlich der Genehmigung des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommern

ABSCHLUSS
Master of Arts

DAUER
4 Semester

ZEITEN
ca. 8 Präsenztage pro Semester

BEGINN
alle 2 Jahre (gerade Jahreszahlen) zum Sommersemester

BEWERBUNGSFRIST
jeweils 15. Februar

KOSTEN
ca. 6900,- € (komplettes Studium)

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy.

ZUKUNFT GESTALTEN? WERDE AKTIV!

Sie arbeiten im Bereich der Sozialen Arbeit, Gesundheit und Planung und wollen die Potentiale der Digitalisierung aktiv für sich in Ihrem Arbeitsumfeld nutzen?

Mit unserer Weiterbildung gehen Sie einen großen Schritt in Richtung Zukunft!

Sie erwerben wichtige Kompetenzen im Bereich der Digitalisierung und werden so zu Expert_innen für die Herausforderungen der Digitalisierung und des Sozialstrukturwandels.

VORTEILE

  • Zielgruppenspezifische Inhalte
  • Expert_innen aus Lehre, Forschung und Anwendung

  • Hoher Praxisbezug

  • Online-gestütztes Lernen

  • Hohe Flexibilität durch Einsatz von e-Learning Elementen

  • Persönliche Ansprechpartner

  • Gut planbar durch überschaubare Anzahl an Präsenztagen

Jan Winkler, Proband, 3. Semester

Jan Winkler, Proband, 3. Semester

»Durch das Studium habe ich Einblick in eine thematische Welt, die ich aus dem sozialpädagogischen Studium heraus so nicht kannte. Ich konnte Wissen über Dinge erlangen, die man im Alltag hört und erlebt, sie aber nie fachlich fundiert einordnen konnte. „Digitalisierung“ und „Strukturwandel“ sind für mich seither nicht nur zwei Wörter, sondern zwei gesellschaftliche Herausforderungen.«

Antje Fröhlich-Röder, Probandin, 3. Semester

Antje Fröhlich-Röder, Probandin, 3. Semester

»Durch den Studiengang habe ich strukturelle Probleme des ländlichen Raumes sowie Möglichkeiten der Digitalisierung vor allem aus regionalplanerischer Sicht kennengelernt. Der hohe Praxisbezug und die verschiedenen Lehrmethoden haben die Vorlesungen überaus spannend gemacht.«

Silke Schwartz, Probandin, 3. Semester

Silke Schwartz, Probandin, 3. Semester

»Der Studiengang Digitalisierung und Strukturwandel an der Hochschule Neubrandenburg hat für mich zwei große Potenziale. Zum einen gibt es mir einen Einblick in die Grundlagen und Möglichkeiten der Digitalisierung der Sozialen Arbeit und zum anderen wird der Strukturwandel auf so verschiedenen Ebenen dargestellt. Durch die Studienbriefe werden die Inhalte der Module sehr komplex dargestellt, die Fragen in diesen Briefen vertiefen die Theorien noch einmal und in den Präsenzveranstaltungen werden diese noch einmal sehr anschaulich aufgearbeitet und in der Prüfungsleistung präzisiert.«

Aktuelles

Wir beraten Sie gern beim Vier-Tore-Fest in Neubrandenburg von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr auf der Turmstraße. Wir freuen uns auf Sie!