Informationen für Eltern, Lehrer, BIZ

Sie möchten sich gerne über den Studiengang „Agrarwirtschaft“ in Neubrandenburg informieren? Nicht unbedingt aus eigenem Interesse, sondern für Ihre Kinder/Enkel, Ihre Schüler oder Ihre Ausbildungssuchenden. Dann sind Sie hier genau richtig.

Besuchen Sie auch die Webseite „Werde Welternährer“, dort wird der Studiengang „Agrarwirtschaft“ auf eine andere Art und Weise erklärt.

Was ist „Agrarwirtschaft“?

„Agrarwirtschaft“ ist ein anderer Begriff für „Landwirtschaft“. Ziel der Agrarwirtschaft ist die Herstellung von pflanzlichen und tierischen Produkten. Zu diesem Zweck werden landwirtschaftliche Flächen wie Äcker, Felder und Weideflächen bewirtschaftet und landwirtschaftliche Nutztiere gehalten. Als Wirtschaftszweig zählt die Agrarwirtschaft zu den ältesten Wirtschaftsformen der Menschheit.

Heute wird Agrarwirtschaft häufig auch als Agribusiness bezeichnet, d.h. neben der Landwirtschaft zählt auch der sogenannte „vorgelagerte“ Bereich (z.B. Saatgut, Landtechnik, Tierzucht usw.) und der „nachgelagerte“ Bereich (z.B. Handel, Weiterverarbeitung, Lebensmittelherstellung usw.) dazu.

Was ist der Unterschied zwischen einem Studium der „Agrarwirtschaft“ und der „Agrarwissenschaften“?

Beide Begriffe meinen grundsätzlich das Gleiche, nämlich die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Themenfeld „Landwirtschaft“. Der Begriff „Agrarwirtschaft“ soll dabei auf den stärkeren Praxis- und Anwendungsbezug im Studium aufmerksam machen, d.h. durch vielfältige Praktika, Exkursionen und Projektseminare erhält man einen intensiven Einblick in die landwirtschaftliche Praxis und das Agribusiness.

Bewerbung

Zulassungsvoraussetzungen und Bewerbungsinformationen

liegen im Verantwortungsbereich des Immatrikulations- und Prüfungsamtes