Preisträger 2017 (landesweit)

Kategorie: Studierende

1. Platz

EMOCLOUD

Marten Jeschky und Uwe Köster (Hochschule Neubrandenburg)

2. Platz

SINCODSY

Khaled Alhayek, Jannis Reuter und Ghufran Khan (Universität Rostock)

3. Platz

KiTA-Bus

Daniel Franz (Hochschule Neubrandenburg)

Kategorie: Forschende

1. Platz

DaisyGrip - der hygienische Stauschlauch

Konstantin Altrichter, Karl Hartmann und Paul Lückemann  (Universität Rostock)

2. Platz

Nebula Labs

Dr. Jörn Winter, Dr. Ansgar Schmidt-Bleker (Leibniz Institut für Plasmaforschung und Technologie (INP Greifswald)

3. Platz

letslearn

Marie-Luise Ewald, Samuel Antonioli, Robert Brumme und Philipp Jäcks (Universität Rostock)

Preisträger 2017 (Neubrandenburg)

Kategorie: Studierende

1. Platz

„EMOCLOUD“­
Marten Jeschky, Uwe Köster

 

Das Energieanlagen-Monitoring mittels MEMS-Sensor-basierten Cloud-Netzwerk – „EMOCLOUD“ befasst sich mit der Entwicklung von „low-cost“ Sensorblöcken, die für die Zustandsüberwachung von beispielsweise Windenergieanlagen benutzt werden können.

2. Platz

„KiTa-Bus“

Daniel Franz

Der Kita-Bus ist ein Ergänzungskonzept zu bestehenden Kindertagesstätten. Bei diesem Konzept haben Kinder die Möglichkeit, mittels eines speziell ausgestatten Kindergartenbusses, den Kita-Alltag außerhalb des bekannten Kitagebäudes zu verbringen. Damit verändern wir den Blick auf frühkindliche Bildung und können demographischen Entwicklungen flexibel begegnen. Der Bus bietet die Möglichkeit bis zu 22 Kindern zusätzlich zum bestehenden Kitaangebot zu betreuen. Die konkrete Nutzergruppe sind Kinder im Alter von 4 – 7 Jahren, welche in einer Kernzeit von 09:00Uhr bis 15:00 Uhr in einem Fahrradius von 30 Minuten unterwegs sind. Unterwegs hat der Bus diverse Möglichkeiten, die Kinder mit Essen zu versorgen. ). Durch den Bus haben wir die Möglichkeit, den Kindern ihre Lebensräume und Umgebungen näher zu bringen. Hauptfokus liegt dabei auf unsere umliegende Natur. Oftmals gestaltet es sich schwierig Bildung zu den Kindern zu bringen. Dadurch das wir die Kinder zu Bildungsmöglichkeiten bringen können, wird lernen und begreifen für die Kinder plastisch und somit nachhaltiger. Bildung zum Anfassen und erleben. Die Kinder lernen die Vernetzungsmöglichkeiten ihrer Umgebung kennen und erobern sich dadurch Orte frühkindlicher Bildung, die es vorher noch nicht gegeben hat.

 

3. Platz

„Gemüseturm“
David Razny

In dem leer stehenden Kühlturm in Neubrandenburg soll frisches Gemüse nach dem Prinzip des Vertical Farming angebaut werden. Er wird so in einen „Gemüseturm“ verwandelt.

Kategorie: Forscher & Absolventen

1. Platz

„Wilde Früchte“
Sorina Schweitzer

 

Die Natur ist reich an wilden Früchten, die voller Vitamine und sekundärer Pflanzenwirkstoffe sind. Genau dies will Sorina Schweitzer mit ihrer Geschäftsidee „Wilde Früchte“ nutzen und aus einer noch weitgehend unbekannten Wildfruchtart eine Produktserie aufbauen. Unter Anwendung eines schonenden Haltbarmachungsverfahrens startet das Unternehmen mit einem Wildfruchtsaft, bei dem die Inhaltsstoffe weitgehend erhalten bleiben. Die Zielgruppe sind Personen, die sich für gesunde Ernährung aus heimischen Rohstoffen interessieren.


Angebote