Studium ohne Abitur

Zur Unterstützung des lebenslangen Lernens verfolgt die Hochschule Neubrandenburg Möglichkeiten der stärkeren Öffnung ihrer Studienangebote für „nicht-traditionelle“ Zielgruppen.

Insbesondere mit der vollzogenen Novelle des Landeshochschulgesetzes im Jahr 2011 wurden die Möglichkeiten für beruflich Qualifizierte ausgebaut, auch ohne formale Hochschulzugangsberechtigung (allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife oder Fachhochschulreife) ein Studium aufzunehmen.

Voraussetzungen für die Zulassung ohne Abitur

  • Personen, die eine mindestens zweijährige Berufsausbildung und eine mindestens dreijährige berufliche Tätigkeit nachweisen können (jeweils mit hinreichenden inhaltlichen Zusammenhängen zum angestrebten Studiengang), können an einer Zugangsprüfung teilnehmen

ODER

  • Bestehen der Meisterprüfung oder einer gleichgestellten beruflichen Fortbildungsprüfung berechtigt zum Studium an einer Hochschule.


Nähere Auskünfte erteilt das Immatrikulations- und Prüfungsamt.