Das duale Studium der Agrarwirtschaft kurz und knapp

Seit dem Wintersemester 2012 / 2013 ist es möglich, den dualen Bachelor-Studiengang Agrarwirtschaft an der Hochschule zu absolvieren.

Das Besondere an dem Studiengang ist, dass neben dem Bachelor-Abschluss (B.Sc.) auch die Ausbildung zum Landwirt / zur Landwirtin abgeschlossen wird.

Angesichts des bevorstehenden Generationswechsels und dem Mangel an hochqualifizierten Fachkräften stellt dieser Studiengang eine zukunftsweisende Option dar.

Neben den üblichen Voraussetzungen zur Immatrikulation ist ein Berufsausbildungsvertrag mit einem staatlich anerkannten Ausbildungsbetrieb in Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg oder Sachsen-Anhalt erforderlich.

In Abhängigkeit von der Wahl des Standortes des Ausbildungsbetriebes werden Sie in dem jeweiligen Bundesland zentral zum Landwirt*in beschult.

 

Berufsschulen:

Mecklenburg-Vorpommern Regionales Berufliches Bildungszentrum in Güstrow

»Ausbildungsbeginn spätestens am 01.August

Brandenburg OSZ des Landkreises Prignitz in Pritzwalk

»Ausbildungsbeginn spätestens am 01.Juli

Sachsen-Anhalt Berufsbildende Schulen Altmarkkreis Salzwedel

»Ausbildungsbeginn spätestens am 01.August

 

Eine Auflistung anerkannter Ausbildungsbetriebe zum Landwirt*in finden Sie hier:

Mecklenburg-Vorpommern

https://www.regierung-mv.de

 

Brandenburg

http://www.luis.brandenburg.de

 

Sachsen- Anhalt

https://lvwa.sachsen-anhalt.de

Bewerbungsschluss für das Wintersemester 2019/20 ist der 31.07.2019.

Hier online bewerben.

Studienverlauf

Studienverlauf

Wissend um die sich abzeichnenden Nachwuchsengpässe, insbesondere auch bei Führungskräften, begann die Hochschule Neubrandenburg zum Wintersemester 2012/13 mit der Einführung eines neuen Bachelor-Studiengangs „Agrarwirtschaft Dual“.

Artikel aus der "Bauernzeitung" von Prof.Dr. Große Hokamp