Print-Center-Online

Online-Center für Ihre Ausdrucke & Scans

Drucken an der Hochschule

Drucken und Kopieren

Alle Studierenden der Hochschule können unter Nutzung der multifunktionalen Chipkarte (FH-Card) qualitativ hochwertige Kopien und  Ausdrucke an insgesamt 6 dafür aufgestellten Großgeräten anfertigen.

Hinweis: Das Drucken und Kopieren an den Toshiba-Geräten ist kein hochschuleigener Dienst, sondern wird über die externe Firma Canon Deutschland University Services GmbH geboten.

An allen Geräten ist beidseitiges Drucken und Kopieren möglich. Alle Geräte verfügen über A4 und A3 Papiermagazine.

An allen Geräten kann vom USB-Stick aus dem PDF-Format gedruckt werden. Gescannte Dokumente könnten mit Ihrem Hochschulaccount vom Server heruntergeladen werden. Eine Anleitung dazu finden Sie hier.

Druckerraum 117a

Standorte der Drucker/Kopierer

Hochschulbibliothek 2 Geräte

Haus 1 Raum 117a:  3 Geräte (1 Farbkopierer/Drucker)

Haus 2 Raum 217 : 1 Gerät

 

 

Preise Drucken:

A4-einseitig s/w:    0,05 €, zweiseitig 0,10 €

A3-einseitig s/w:    0,10 €, zweiseitig 0,20 €

A4-einseitig color:    0,15 €, zweiseitig 0,30 €

A3-einseitig color:    0,30 €, zweiseitig 0,60 €

 

Außerdem besteht für die Studierenden die Möglichkeit, die hausinterne Druckerei (Haus 2, Raum 034) kostenpflichtig für Verfielfältigungen und Ausdrucke in Anspruch zu nehmen. 

 

Preis Scannen

A4 | A3-color | s/w pro Seite 0,02 € 

Drucken mit QPilot - Grundprinzip

Ein Druckvorgang im System hat folgenden Ablauf:

Nachdem ein Druckjob von einem Client-PC abgesetzt wird, läuft dieser in die Druckerwarteschlange des Druckservers ein. Dort wird der Druckjob gehalten und die Kosten für den Druckjob ermittelt.

Die Informationen über die Druckjobs können über einen Web-Client abgefragt werden.

Um den Druckjob nun auszudrucken, muss der Ausweis in das Terminal beim Multifunktionsgerät (Kopierer/Drucker) geschoben werden. Auf dem Display des Terminals werden nun die verfügbaren Druckjobs für die jeweilige Karte angezeigt. Wird ein Druckjob ausgewählt und der Druckvorgang mit „Enter“ freigegeben, es nun die Kosten für den Druckjob von der Karte abgebucht und der Druckjob wird auf dem Multifunktionssystem ausgegeben. Nach dem erfolgreichen Ausdruck werden die Kosten mit der Anzahl der Seiten vom Multifunktionssystem abgeglichen und verrechnet. Tritt während der Ausgabe des Druckjobs eine Störung am Multifunktionssystem auf, so werden nur die ausgegebenen Seiten von der Karte abgebucht. 

Print-Center-Online

https://www.hs-nb.de/print-center-online

Karte gesperrt?

Fehlermeldungen und Störungen beim Kopieren/Drucken

Die Hochschule Neubrandenburg übernimmt keine Gewährleistung für die Druck- und Kopierfunktionen. Wenden Sie sich deshalb bei auftretenden Problemen und Fehlern an die Canon Deutschland University Services GmbH.

Bei Rückerstattung von Kopierkosten wenden Sie sich bitte per Mail, mit einer kurzen Problembeschreibung und ihrer Bankverbindung, an folgenden Ansprechpartner:


Marco Zappe
Tel:0162/1060773

E-Mail: marco.zappe(at)canon.de

 

Die Ansprechpartner an der Hochschule stehen außerdem zu Ihrer Unterstützung im Umgang mit diesem Dienst und bei Anwendungsfehlern zur Verfügung:

 

In der Hochschulbibliothek und im Haus 1: Herr Hecht, Herr Borutta und Herr Lembke  im Haus 2:  Herr Dumann 

Kopieren, Drucken, Scannen für Mitarbeiter der Hochschule

Unterschied Dienst-Kopie und Privat-Kopie

Dienst-Kopie
Die Dienst-Kopie ist standardmäßig am Kartenlesegerät eingerichtet. 
Für die Beschäftigten ist zu beachten, dass es notwendig ist, die jeweilige Kostenstelle der Struktureinheit in die FH-Card einzutragen. Die Abrechnung erfolgt dann über diese Kostenstelle.

Wie kommt die Kostenstelle in die FH-Card? 
Über das jeweilige Fachbereichssekretariat werden die FH-Cards eingesammelt und nach Terminabsprache an Frau Kopcke (Dez.3) zur Bearbeitung übergeben. Die bearbeiteten Karten können am gleichen Tag wieder abgeholt werden.


Privat-Kopieren
Karte in das Lesegerät stecken und am Lesegerät die Taste - privat kopieren - betätigen (dazu wird die gleiche Börse der Chipkarte wie in der Mensa genutzt).