Das psychophysiologische Labor (PPL) des Fachbereichs Gesundheit, Pflege, Management steht unter der wissenschaftlichen Leitung von Professor Dr. Willi Neumann.

Im PPL kommen verschiedene Mess- und Feedbacksysteme sowie ein computergestütztes Fragebogensystem zum Einsatz mit denen verschiedene Messungen und Untersuchungen durchgeführt werden, die sich mit psychischen Prozessen und Zuständen beschäftigen. In diesem Zusammenhang spielen Stress und seine Auswirkungen auf den menschlichen Organismus eine große Rolle.

Die Studierenden des Fachbereichs absolvieren hier ein Laborpraktikum, welches ihnen ermöglicht, die im Modul Gesundheitspsychologie erlernten Inhalte, in Form verschiedener Tests auszuprobieren, zu überprüfen und am eigenen Körper zu beobachten. Sie erhalten dabei eine fachkundige Einweisung und Unterstützung sowie eine individuelle Auswertung aller persönlichen Testergebnisse durch die verantwortliche Mitarbeiterin. 

Im Rahmen einer Kooperation mit dem Olympiastützpunkt Neubrandenburg werden auch Sportlerinnen und Sportler durch bestimmte Übungen und Methoden dabei unterstützt, ihre Leistungen zu steigern. Von dieser Kooperation profitiert z. B. die Leichtathletin (Kugelstoßen und Diskuswurf) Claudine Vita.

Im Bild: Astrid Kumbernuss, Rektor Prof. Dr. Gerd Teschke, Claudine Vita, Silke Brückner, Prof. Dr. Willi Neumann (von links)