Open Access

An der Hochschule Neubrandenburg wird Open Access gefördert.


Beratung

Informationen für Autorinnen und Autoren

Bei Fragen zu Open Access und zum Publikationsfonds wenden Sie sich bitte an das Open Access-TeamInformieren Sie sich außerdem gerne auf dieser Seite über die Möglichkeiten, geeignete Open Access-Zeitschriften zu finden oder zur Finanzierung Ihrer OA-Veröffentlichung.

Vorteile von Open Access

Open Access verspricht gegenüber dem konventionellen Publizieren eine Reihe von Vorteilen:

für Autorinnen und Autoren:

  • optimale Zugänglichkeit der Publikation
  • verstärkte Rezeption der Publikation
  • gute Auffindbarkeit der Publikation über Suchmaschinen und Nachweisdienste

für Forschung und Lehre:

  • kostenfreier und unbeschränkter Zugang zu aktuellen Forschungsergebnissen
  • offene Diskussion von Forschungsergebnissen
  • Verbesserung der Informationsversorgung
  • Förderung der internationalen und interdisziplinären Zusammenarbeit

für die Gesellschaft:

  • keine Doppelfinanzierung der Wissenschaft (Bereitstellung finanzieller Mittel zuerst für die wissenschaftliche Tätigkeit, dann für den Kauf der Publikationen durch Bibliotheken und Forschungseinrichtungen)
  • gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen am wissenschaftlichen Fortschritt

Für weitere Informationen zum Thema Open Access, auch aus der Perspektive verschiedener Fachrichtungen, besuchen Sie bitte https://open-access.net.

Quelle: https://www.ub.uni-rostock.de/wissenschaftliche-services/open-access/open-access-beratung/

Kontakt:

openaccess@hs-nb.de

Ansprechpersonen

Open Access-Team

Qualitätssicherung, Beratung der OA-Autoren

Dr. rer. med. Hagen Rogalski M.Sc.
Raum 234 - Haus 2
+49 0395 5693 - 1020
+49 0395 5693 - 71020

Erstberatung

Anita Olsowski
Raum 102 - Haus 1
+49 0395 5693 - 1500
+49 0395 5693 - 1599

Antragstellung und Finanzierung

Nina Jordan
Raum 105 - Haus 1
+49 0395 5693 - 1503
+49 0395 5693 - 71503

Finanzierung von Open-Access-Artikeln

Seit November 2018 unterstützt die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) die Hochschule Neubrandenburg finanziell durch einen Publikationsfond.

Hochschulangehörige Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen können sich die Veröffentlichungsgebühren in Open Access-Zeitschriften erstatten lassen. Folgende Bedingungen sind dabei zu berücksichtigen:

  • Sie sind entweder Corresponding oder Submitting Author.
  • Es stehen keine Drittmittel für die Publikation zur Verfügung.
  • Die Kosten für die Veröffentlichung liegen unter 2000 €.
  • Die Förderung ist für einen Artikel nur einmalig möglich, Übersetzungen gelten als identische Publikation.
  • Übersetzungen von Publikationen sind förderfähig, wenn die Rechnungsstellung über einen Verlag erfolgt. In dem Fall wird die Publikationsgebühr nicht durch den OA-Fond der Hochschule gefördert, sondern nur die Übersetzungsleistung.
  • Das Veröffentlichungsorgan muss eine reine Open Access-Zeitschrift mit Qualitätssicherungsverfahren sein.

Antragstellung:

Schritt 1

Sie informieren uns bei Vorliegen eines Publikationsvorhabens.

Senden Sie eine Email an:

openaccess@hs-nb.de

Schritt 2

Sie reichen den ausgefüllten 

Antrag auf Förderung aus dem Open Access-Publikationsfond der Hochschule Neubrandenburg

ein, bitte nur im Original mit Unterschrift (keine Scans).

Schritt 3

Das OA-Team prüft die Finanzierbarkeit nach den Förderkriterien der DGF.

Sie werden bezüglich der Förderfähigkeit Ihrer Veröffentlichung informiert.

Sie bezahlen vorerst die Publikationsgebühren privat.

Schritt 4

Bei Zusage der Förderung senden Sie folgende Dokumente an das OA-Team:

Antrag auf Rückerstattung privat verauslagter Mittel
+ Rechnung des Verlages
+ Überweisungsbeleg


Qualität von Open Access-Veröffentlichungen

Erkennen von seriösen Open Access-Zeitschriften

Hier können Sie nach qualitätsgesicherten Open Access-Zeitschriften suchen:

DOAJ

InCites Journal Citation Reports

Scimago

Sie sind nicht sicher, ob eine Open Access-Zeitschrift den Anforderungen entspricht?

Dann nehmen Sie gerne Kontakt mit dem OA-Team auf.
Wichtige Links
  • open-access.net - Informationsplattform zu Open Access: umfangreiche Informationen zu verschiedenen Aspekten von Open Access, auch aus fachlicher Perspektive
  • DOAJ - Directory of Open Access Journals: (nicht vollständiges) Verzeichnis von Open Access-Zeitschriften und der zugehörigen Artikel
  • BASE - Bielefelder Academic Search Engine: eine der weltweit größten Suchmaschinen für wissenschaftliche Web-Dokumente
  • DOAB - Directory of Open Access Books: Verzeichnis von Open Access-Büchern aus verschiedenen Quellen
  • OpenDOAR - Directory of Open Access Repositories: Verzeichnis von akademischen Open Access Repositorien und Suche über deren Inhalte
  • OAPEN - Open Access Publishing in European Networks: Bibliothek frei verfügbarer akademischer Bücher
  • OA2020-DE - Nationaler Open-Access-Kontaktpunkt
  • Meist-zitierte Open-Access-Zeitschriften zusammengestellt vom Nationalen Open-Access-Kontaktpunkt OA2020-DE
  • OpenAPC - Datenbank zu Publikationsgebühren: hier werden die Publikationskosten für Open Access Publikationen transparent gemacht, durchsuchbar nach Verlagen, Einrichtungen etc.

Quelle: https://www.ub.uni-rostock.de/wissenschaftliche-services/open-access/open-access-beratung/