Projekte

Lebensqualität und Erinnerung in dörflichen Gemeinschaften (LETHE).

Modellentwicklung zum Empowerment soziokultureller und gesundheitlicher Selbstwirksamkeit älterer Menschen in dörflichen Gemeinschaften. Prof. Dr. med. Thomas Elekeles, Prof. Dr. Hans-Werner Klusemann und Prof. Dr. Peter Dehne. Gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rhamen des Programms SILQUA-FH 2013:. Laufzeit: 5/2013 - 4/2016.


Wohnen im Alter in Mecklenburg-Vorpommern.

Teil A: Auswirkungen der demografischen, siedlungs- und infrastrukturellen Veränderungen. Expertise im Auftrag der Enquete-Kommission „Älter werden in Mecklenburg-Vorpommern“ des Landtages Meck-lenburg-Vorpommern. 1/2013 – 5/2013.


Anlaufstelle für bürgerschaftliches Engagement im Landkreis Vorpommern-Greifswald.

Externe Projektassistenz zur Umsetzung der Phase 1 der Anlaufstelle des Ministeriums für Arbeit, Gleichstellung und Soziales Mecklenburg-Vorpommern. Im Auftrag des Landkreises Vorpommern-Greifswald. 10/2012 – 12/2012.


Demografische Entwicklung und Landnutzung.

Gutachten im Auftrag des Leibniz-Zentrums für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V. Gemeinsam mit Herman Behrens und Jens Hoffmann. 12/2011 – 06/2012.


Aktionsprogramm Regionale Daseinsvorsorge.

Projektassistenz Umsetzungsphase. Begleitforschung in 21. Modellregionen der Raumordnung (MORO) im Auftrag des Bundesministers für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) und des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR). 2/2012 – 10/2013.


Aktionsprogramm Regionale Daseinsvorsorge.

Projektassistenz Teilnahmewettbewerb. Organisation und Begleitung des zweistufigen Teilnahmewettbewerbs für das Aktionsprogramm Regionale Daseinsvorsorge im Auftrag des Bundesministers für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) und des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR). 4/2011 – 3/2012.


BildungsLandschaft Ucker-Randow (BL UER 2).

Gestaltung, Förderung und Begleitung von Bildungsbiographien und selbständigen Lernkulturen. Gefördert im Rahmen der BMBF-Initiative „Lernen vor Ort“ als Verbundpartner des Landkreises Uecker-Randow. 9/2009 – 8/2012.


Masterplan Daseinsvorsorge.

Projektassistenz der Modellregionen der Raumordnun im Auftrag des Bundesministers für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) und des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR). 7/2008 – 12/2009.


Modellvorhaben „Demografischer Wandel – Region schafft Zukunft“.

Begleitung der Modellregionen Stettiner Haff, Südharz-Kyffhäuser, Werra-Meissner-Kreis und Nordfriesland. Forschungsvorhaben im Auftrag des Bundesministers für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) und des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR). 2/2007 – 6/2011.


Umweltbildungsnetzwerkes Stettiner Haff.

Aufbau und Moderation des polnisch-deutschen Umweltbildungsnetzwerk Stettiner Haff. 2007 – 2010. Gefördert durch die Norddeutsche Stiftung für Umwelt und Entwicklung (NUE). 7/2007 – 6/2008 und 9/2008 bis 6/2009.


Typisierung von Kleinstädten und kleinen Gemeinden.

In peripheren, dünn besiedelten Räumen am Beispiel von Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg. Gemeinsam mit Prof. Dr. Elkeles. Hochschulinterne Forschungsförderung. 2006 und 2007.


Strategien der Landes- und Regionalplanung zur Bewältigung des demografischen Wandels.

Forschungsvorhaben im Auftrag des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung. 2006. Verbundprojekt: IKZM Oder - Forschung für ein Integriertes Küstenmanagement in der Odermündung. Vorhaben: Dialoge, regionale Partizipation, Indikatoren und Entscheidungshilfesysteme. Teilprojekt gemeinsam mit Prof. Dr. Lutz Vetter und Prof. Dr. Hermann Behrens. Gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). 2004 – 2010.


Regionale Agenda 21 Stettiner Haff – Region zweier Nationen.

Aufbau und Management einer Regionalen Agenda im deutsch-polnischen Grenzraum im Auftrag des Umweltministeriums Mecklenburg-Vorpommern. 2002 – 2010.


Freiwillige Selbstkontrolle Nachhaltigkeit (FSK-N) in Region und Stadt.

Akteursorientierte Entwicklung und Erprobung eines regionalen Berichtssystem für eine nachhaltige Regionalentwicklung am Beispiel der Regoin Mecklenburgische Seenplatte und der Stadt Neubrandenburg. Gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Gemeinsam mit Prof. Dr. Hermann Behrens und Prof. Dr. Lutz Vetter. 2002 - 2005.


Regionen der Zukunft – Teilprojekt 1

Nachhaltige Entwicklung in Modellregionen. Coaching der Regionen PAMINA, Landkreis Cham, Landkreis Neumarkt/Regina GmbH, Landkreis Höxter und der ARGE Rhön im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen. In Kooperation mit Prof. Dr. Rudolf Schäfer, TU Berlin. 1999 – 2003.


Auswertung neuer Vorgehensweisen für die regionale Umsetzung ökologischer Ziele am Beispiel der Mecklenburgischen Seenplatte.

F + E –Vorhaben des Umweltbundesamtes (UBA). In Kooperation mit dem Planungsverband Mecklenburgische Seenplatte. 1999 – 2002.