Studiengang BER MA > Studiengang > 

Nachrichten aus dem Fachbereich

Willkommen, neue Studierende, im berufsbegleitenden Master-Studiengang Organisationsentwicklung und Inklusion! ...lesen

Bericht über soziale Arbeit in Palästina im Rahmen des Projektes Palestinian-German Educational Dialogue and Student Exchange ...lesen

Reisebericht zur Summerschool 2015 ...lesen

Hilfe

Schriftgröße: 

Master-Studiengang Beratung

Willkommen bei uns! im Masterstudiengang Beratung, Wintersemester 2016/17,
Infos zu Einführungsveranstaltungen (Pflichtveranstaltungen, 1. Semester)

 

In modernen Gesellschaften gibt es seit geraumer Zeit in fast allen Lebensbereichen einen nachweislich gestiegenen Bedarf an Beratungsangeboten für Einzelne, Paare, Familien, Gruppen und Organisationen. "Beratung" ist daher zu einer zentralen Form der professionellen psychosozialen Hilfe in vielen Handlungsfeldern  geworden. Bislang gibt es aber kaum eigenständige Studiengänge, die für diese Arbeit eine qualifizierte Ausbildung anbieten. Der  Master-Studiengang "Beratung" antwortet auf diese Lage und bietet interessierten Studierenden eine gleichermaßen theoretisch anspruchsvolle wie praktisch fundierte eigenständige Hochschul-Ausbildung auf Master-Niveau an, die Absolventen einschlägiger Bachelor- oder Diplomstudiengängen offen steht.


Das spezifische Profil des Studienganges besteht darin, die Vielfalt des gegenwärtig zur Verfügung stehenden Beratungs-Wissens nicht disziplinär, professionell oder problemorientiert zu verengen, sondern als Grundlage einer umfassenden Handlungskompetenz produktiv werden zu lassen. Kurz und klassisch gesagt: das Allgemeine der Beratung ist das Besondere dieses Studienganges.

 

Studienziel

 Ziel des Master-Studiengangs Beratung ist "die in einschlägigen Bachelor- oder Diplomstudien erworbenen Grund­kenntnisse im Hinblick auf Theorie und Praxis der Beratung in verschiedenen Handlungsfeldern zu vertiefen und interdisziplinär zu erweitern". Nach Abschluss des Studiums sind die Studierenden in der Lage "Beratung" als eine Grundform der Kommunikation aus verschiedenen disziplinären Perspektiven in angemessener Weise theoretisch zu reflektieren. Sie haben die praktischen Fähigkeiten erworben, um in ausgewählten Anwendungsbereichen auf der Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden als wissen­schaftliche Fachkraft in leitenden Positionen, dem hochschultypischen anwendungsorientierten Leistungsprofil entsprechend, beraterisch tätig zu sein.


Die Studiengangskonzeption beruht darauf, von Beratung als einer allgemeinen sozialen Handlungsform auszugehen. Die Hochschule stellt fünf Wissens­formen heraus, die in der Beraterrolle benötigt werden. Dabei handelt es sich um anthropologisches Reflexionswissen, kommunikatives Handlungs­wissen, propositionales Tatbestandswissen, praktisches Übungswissen und Forschungswissen. Die Studierenden erwerben einerseits ein breites allgemeines Wissen über Beratung und üben sich in entsprechende Handlungskompetenzen ein; andererseits wird dieses Wissen an ausgewählte Praxisbereiche herangetragen und erfährt somit durch die Praxis selbst eine nachhaltige Veränderung und Verdichtung.

 

Aufbau des Studiums

Der vom Fachbereich Soziale Arbeit, Bildung und Erziehung angebotene Master-Studiengang Beratung ist ein Studiengang, der 120 Credits nach ECTS (European Credit Transfer System) umfasst und in vier Semestern in Vollzeit studiert werden kann. Er führt bei erfolgreichem Abschluss zum akademischen Grad "Master of Arts".

 

Der Studiengang begann erstmalig im WS 2008/09; zugelassen werden in der Regel 20 Studierende, jeweils zum Wintersemester. Für den Master-Studiengang Beratung werden keine Studiengebühren erhoben.

 

Die Studierenden absolvieren 16 Module. Von den insgesamt im Master-Studiengang zu vergebenden 120 Credits sind 20 Credits für die Abschlussarbeit vorgesehen. In dem Gesamtworkload sind die Anwesenheit in den Lehrveranstaltungen, Vor- und Nachbereitungszeiten, Vorbereitung der Modulprüfungen und Erstellung der Bachelor-Thesis enthalten.

 

Der Studiengang wurde im November 2007 von der AHPGS akkreditiert und im September 2013 mit einer veränderten und deutlich stärker praxisorientierten Modul- und Studienordnung von der AQUIN reakkreditiert. Der erfolgreiche Abschluss des Master-Studiengangs eröffnet den Zugang zu den Laufbahnen des höheren Dienstes.

 

Eine detaillierte Darstellung der Module ist in der Modulbeschreibung zu finden, die ebenso wie die Studien- und Prüfungsordnung als Download unter: Infos >> Dokumente zur Verfügung steht

zurücknach obenDruckansichtDrücken Sie Ctrl-D um ein Lesezeichen hinzuzufügen