Sie wollen beides - Studium und Berufsausbildung

Christoph Drawz (2. v. l.) mit seinem Ausbilder Joachim Scheffler (3. v. li.) und seiner Familie.
Sonja Hennigs und Rieke Plenter
Ausbilder Florian Prelle, Student Manuel Hönemann und Koordinatorin Annely Ihde

Manuel Hönemann aus dem Landkreis Cloppenburg ist für das Vorhaben 'duales Studium' nach Lupendorf bei Waren/Müritz gezogen, um nah an seinem Ausbildungsunternehmen, dem dortigen Marktfruchtbetrieb, zu sein. "Ich will das Studium der Agrarwirtschaft praxisnah mit der Ausbildung verbinden", begründet er seine Entscheidung. Es sei hier sehr einladend und überschaubar. Ausbilder Florian Prelle kennt seinen Studenten bereits als Erntehelfer und unterstützt nun in Kooperation mit der Hochschule diesen dualen Weg zum Berufs- und Bachelor-Abschluss.

Für Christoph Drawz aus Dalberg bei Schwerin ist die Verbindung von praxisnahem Studium und der Arbeit im landwirtschaftlichen Betrieb Crammonshagen genau das Richtige. Am Hochschulinformationstag hat er sich bei uns an der Hochschule umgeschaut und sich mit seinen Eltern bei Annely Ihde, der Koordinatorin für das duale Studium im Fachbereich Agrarwirtschaft und Lebensmittelwissenschaften, genau über den Doppelstatus als Auszubildender und Student informiert. "Ich fühle mich hier sehr gut aufgehoben, und es ist alles sehr modern hier." Seinen Ausbildungsbetrieb und Ausbilder Joachim Scheffler kennt er von seinem Ferienjob.
Auch Sonja Hennigs aus Burgwedel bei Hannover und Rieke Plenter aus Leer in Ostfriesland sind an unserer Hochschule gut angekommen.
Die "Dualen" werden nicht so die Zeit für das "normale" Studentenleben haben. Sie wollen in viereinhalb Jahren eben beides schaffen, das Studium und die Berufsausbildung. Viel Erfolg!


Zurück zu allen Meldungen