12-Stunden Vorlesung

Save The Date - 30. November 2019

Erstmals findet die 12-Stunden-Vorlesung, am 30.11.2019 in der Hochschule Neubrandenburg statt.
Von 10 - 22 Uhr werden stündlich Vorträge zu den unterschiedlichsten Themengebieten von Referierenden aus ganz Deutschland gehalten.

 

Es erwarten euch spannende Themen; angefangen von "Einfluss von Windkraftanlagen auf die Wettervorhersage", über "Life is short, make it sweet" bis hin zu "Glaube und Vernuft", dem "Wolf in Mecklenburg-Vorpommern" sowie "Lebensmittel-Alternative: Was esssen wir morgen?". Der Tag endet mit "Gaming - Eine Kontroverse im Wandel der Zeit" vom E-Sport-Team aus Greifswald und dem Vortrag "Die 7 Mythen des Geldes".

Lea Sophie Rauch, Stanley Findeisen, Josephine Schallehn v.l.

Anmeldung

HSNB/ASTA/12hVlsg
Ich willige ein, dass die Hochschule Neubrandenburg die hier selbsttändig angegeben Daten für die Veranstaltung nutzt bzw. speichert. Die Löschung Ihrer Anfrage-Daten kann jederzeit auf Wunsch erfolgen.

Was?

12-Stunden-Vorlesung:
Jede volle Stunde zwei spannende Vorträge!

Teilnahme und Essen ist kostenfrei.

Alle sind Willkommen:
Schüler*innen, Studierende, Hochschulangehörige, Bürger*innen der Stadt Neubrandenburg. Bringt gerne eure Freunde und Familien mit.
 

Wann?

Am 30.11.2019 Eröffnung 10 Uhr Hörsaal 1 mit dem Vortrag “Der Einfluss von Windkraftanlagen auf die Wettervorhersage” von Rektor Prof. Dr. Gerd Teschke.

Ab 11 Uhr Uhr finden stündlich zwei Vorträge parallel in den Hörsälen 1 und 2 statt. 22 Uhr enden die letzten beiden Vorträge.

Wo?

Hochschule Neubrandenburg
Brodaer Straße 2
17033 Neubrandenburg

Hörsäle 1 und 2

Fragen?

Habt ihr Fragen, Ideen, Vorschläge oder Lust mitzuhelfen. dann schreibt uns einfach eine E-Mail: 12-Stunden-Vorlesung@hs-nb.de

Wir freuen uns auf euch! Kommt vorbei, seid dabei und macht mit!

Uhrzeit Hörsaal 1 Hörsaal 2
10 Uhr Der Einfluss von Windkraftanlagen auf die Wettervorhersage (Prof. Dr. Gerd Teschke) -
11 Uhr Psychische Erkrankungen: Ein Makel? (Prof. Dr. Andreas Speck) Gut und Böse (Prof. Dr. Robert Northoff)
12 Uhr Neubrandenburg 70.000 - mehr Bühnen fürs Leben (Oberbürgermeister Silvio Witt) Aus dem Leben eines schlechten Schülers (Marcell Bruhn)
13 Uhr Demokratiestärkung vor Ort - Extremistische Bedrohung und mögliche Gegenstrategien (Christian Jenewsky, cjd) Life is short, make it sweet (Satya Micheal, internationaler Topspeaker)
14 Uhr Gott und die Erklärung der Welt – oder: ist es vernünftig, an Gott zu glauben? (Prof. Dr. Ralf B. Bergmann, Physiker) Gedenkstättenarbeit im Raum Neubrandenburg (Dr. Constanze Jaiser, RAA)
15 Uhr Recht auf Vaterland? - Die AfD und der Rechtspopulismus in Europa (Dr. Serge Embacher) ENTFÄLLT - Ersatz:Wander -und Naturgesetzte, ein Widerspruch? (Prof. Dr. Ralf B. Bergmann) Steuererklärung für Studierende (Tom Boshold & Christin-Charlott Axmann, Steuerberater*in)
16 Uhr Nachhaltiges Reisen- 3 Jahre mit dem Rad durch die Weltgeschichte (Oscar Kubazki) ENTFÄLLT! Ersatz: Indien - Reise zum Ursprung der Meditation (Satya Michael) Bewerbungstraining für Frauen (Jaede Arlett)
17 Uhr Bedrohliches Raubtier oder lediglich Opportunist - Die Rückkehr des Wolfes und die Folgen für die Weidetierhaltung (Prof. Dr. Micheal Harth) Lebensmittel-Alternativen: Was essen wir morgen? (Britta Oertel)
18 Uhr Digitale Gewalt gegen Frauen (Anne Roth) Vor Menschen sprechen. Ohne Angst und ohne dass sie einschlafen (Ingrid Wenzel, Stand-up Comedian)
19 Uhr Die Bedeutung der Methapher in Nietzsche Zarathustra (Felix von Lüpke) Da werde ich ja-panisch?! Kleine Einführung in die japanische Sprache und Schrift (Anne-Marie Stark, Studentin)
20 Uhr Wie werde ich vom einfachen Studenten zum Bundeskanzler? (Felix Roller, Student) Low-Profit-Investitionen - bewerten, finanzieren, fördern (Christian Fahrbach)
21 Uhr Gaming - eine Kontroverse im Wandel der Zeit (E-Sports Team Greifswald) Die 7 Mythen des Geldes: "Was deine Eltern nicht wissen, dein Lehrer nicht versteht & dein Bänker verschweigt." (Robin Sprengel)
22 Uhr Ende Ende

Worum geht's und wer spricht hier eigentlich?

Neubrandenburg 70.000 - mehr Bühnen fürs Leben (12 Uhr - Hörsaal 1)

Silvio Witt (parteilos) ist seit April 2015 Oberbürgermeister Neubrandenburgs. Der Diplom- Betriebswirt ist Mitglied im Präsidium und im Hauptausschuss des Deutschen Städtetages und Vorsitzender des Landesverbandes Mecklenburg-Vorpommern im Deutschen Bibliotheksverband. In der Vier-Tore-Stadt unterstützt Silvio Witt Förder- und Sportvereine als aktives Mitglied.

Life is short, make it sweet (13 Uhr - Hörsaal 2)

"Das blühende lebendige Leben ist Dein ständiger  Begleiter. Und welche Geschenke das Leben für Dich bereithält, das ist ungalublich. Und das sagt einer, der Leukämie hat!" Satya Michael
Einfach leichter leben, life is short make it sweet.
Er inspiriert als VIP-Coaching und Internationaler Speaker nicht nur durch seine Vorträge, sondern hat schon unzähligen Menschen wieder Leben eingehaucht. Er ist das Vorbild, wenn es um Lebendig- und Menschlich-Sein geht.
 

Gott und die Erklärung der Welt – oder: ist es vernünftig, an Gott zu glauben? (14 Uhr - Hörsaal 1)

Ralf B. Bergmann, Jahrgang 1962, ist Physiker und Professor an der Universität Bremen. Neben seinem Fachgebiet der optischen Technologien beschäftigt er sich auch mit dem Verhältnis von Weltanschauung, Glaube und Naturwissenschaft und veröffentlichte dazu Anfang des Jahres das Buch „Gott und die Erklärung der Welt – Christlicher Glaube oder atheistische Weltanschauung: Was ist vernünftiger?“, siehe auch https://erklaerung-der-welt.de/.

Gedenkstättenarbeit im Raum Neubrandenburg (14 Uhr - Hörsaal 2)

Constanze Jaiser, Dr. phil., Literaturwissenschaftlerin, Theologin und Psychologin, war einige Jahre wissenschaftliche Mitarbeiterin der Freien Universität Berlin sowie freie Mitarbeiterin an zahlreichen Gedenkstätten. Seit Sommer 2016 arbeitet sie als Projektleiterin bei der RAA Mecklenburg-Vorpommern, u.a. mit dem Projekt „zeitlupe| Stadt.Geschichte & Erinnerung“. Ihre Forschungsschwerpunkte sind biographisches Erinnern, kreative Vermittlungsformen zur Geschichte von Nationalsozialismus und Holocaust, europäische Gedenkstättenpädagogik und Menschenrechtsbildung sowie ästhetische und kulturelle Bildung. Außerdem schreibt sie Gedichte und Lieder und singt in der Berliner Band Litebelew.

Wie werde ich vom einfachen Studenten zum Bundeskanzler? (20 Uhr - Hörsaal 1)

"Ich gebe dem kleinen Mann eine einfache Anleitung, sich erfolgreich in der Politik einzubringen (Alle Angaben ohne Gewähr)" - Felix Roller, Student

Low-Profit-Investitionen – bewerten, finanzieren, fördern (20 Uhr - Hörsaal 2)

Das Thema Low-Profit ist finanzwirtschaftliches Neuland. Es ist der Versuch, die Lücke zwischen Non-Profit und For-Profit zu schließen, zwischen gemeinnützigem und gewinnorientiertem wirtschaften. Es geht um die Fragen: Wie kann man Investitionen finanzieren, die einem sozialen und ökologischen Zweck dienen, aber nur eine geringe Rendite versprechen, z. B. erneuerbare Energien, Recycling usw.? Welche Rolle spielen die Banken und welche Rolle spielt der Staat? Welche Fördermaßnahmen sind geeignet?

Christian Fahrbach ist Dozent an der Universität Lüneburg und freiberuflicher Autor und Lektor zum Thema Low-Profit. Sein Buch "Low-Profit-Investitionen - bewerten, finanzieren, fördern" erschien 2014 (Münster).

 

Gaming - eine Kontroverse im Wandel der Zeit (21 Uhr - Hörsaal 1)

Die Gaming-Szene war schon immer einer Ort interner und externen Kontroversen. Insbesondere der Vorwurf, Computerspiele würden gewalttätig machen kam seit den ersten Tagen des Gamings auf. Dieser Vortrag will sich dieser und anderer kontroversen Fragen annehmen um sowohl Gamern die notwendigen Mittel zu geben um diese schwierigen Debatten zu manövrieren, als auch interessierten Nichtspielern einen Einblick in die Szene zu ermöglichen.
Zur Person: Max Uzulis studiert im Master Physik in Greifswald und ist Gründungsmitglied der AG eSport der Universität Greifswald. Darüber hinaus ist er seit klein auf begeistert von Spielen, seien es Kartenspiele, Brettspiele oder Computerspiele.