Vorlesungen an besonderen Orten: „Die Fischerinsel – Zwischen Natur und Kultur“

Die Veranstaltungsreihe „Vorlesungen an besonderen Orten“ der Hochschule Neubrandenburg ermöglicht Einblicke in verschiedene Themen aus Lehre und Forschung und die bietet auch die Möglichkeit für Gespräche. Dieses Mal befasst sich die Vorlesung mit dem Konflikt zwischen Natur- und Denkmalschutz auf der Fischerinsel im Tollensesee und beleuchtet dabei verschiedene Standpunkte. 

Zum Einstieg in die Thematik wird ein kurzer Filmbeitrag des Regionalfernsehsenders neueins gezeigt, gefolgt vom Hauptprogrammpunkt: Die Vorstellung der Masterarbeit „Zum Verhältnis zwischen Natur- und Denkmalschutz am Beispiel der Fischerinsel im Tollensesee (Mecklenburg-Vorpommern)“ von Master-Absolventin Helen Andrews. Abschließend findet ein Podiumsgespräch statt, bei dem die verschiedenen Positionen beteiligter Akteure ein Forum finden .

  • Herr Dr. Jan Schirmer - Landesamt für Kultur und Denkmalpflege Mecklenburg-Vorpommern - Denkmalschutz
  • Frau Heike Ameskamp - Amtsleiterin Umweltamt der MSE mit Sitz in Waren (Müritz) - Naturschutz
  • Dr. Robert Sommer von der Hochschule Neubrandenburg - Naturschutzaspekt aus wissenschaftlicher Perspektive
  • Herr Peter Modemann - Stellv. Oberbürgermeister Fachbereichsleiter Sicherheit und Ordung - Stadt Neubrandenburg
  • Frau Prof. Dr. Rolka von der Hochschule Neubrandenburg in ihrer Rolle als Betreuerin der Masterarbeit und Professorin für Gartendenkmalpflege

Vor und nach den Programmpunkten werden spannende Aufnahmen des Fotografen Sebastian Haerter gezeigt.
Herzlich eingeladen sind alle Interessierten. Die Veranstaltung ist für Teilnehmende kostenlos und für Speisen und Getränke ist gesorgt (Selbstzahlerbasis).

Zum Vormerken: Marstall Neubrandenburg, www.im-marstall.de, Einlass:  ab 18 Uhr, Veranstaltungsbeginn: 19 Uhr

Wir empfehlen Ihnen, sich anzumelden: Online-Anmeldung

Veranstaltungsort

  • MARSTALL Neubrandenburg, Behmenstraße 16

Zurück zu allen Veranstaltungen