30 Jahre Friedliche Revolution - Quo vadis Demokratie?

Unsere Veranstaltungsreihe im 30. Wende-Jubiläumsjahr setzen wir fort. Dieses Mal werden wir im Latücht Neubrandenburg gemeinsam eine besondere Spurensuche erleben.

Referentinnen:
Dr. Constanze Jaiser, RAA Pädagogische Werkstatt, Projektleiterin von zeitlupe | Stadt.Geschichte & Erinnerung
Anja Schmidt, RAAbatz-Medienwerkstatt Mecklenburgische Seenplatte

Moderation: Bianka Bülow, RAA Pädagogische Werkstatt MV

„Wenn wir nicht erinnern, wer dann?“ Der Film handelt von der Spurensuche Jugendlicher. Die Regisseurin Anja Schmidt und der Kameramann Carsten Büttner (RAAbatz Medienwerkstatt) begleiteten Schülerinnen und Schüler der Regionalen Schule Rechlin fast zwei Jahre lang, als sie die Geschichte des ehemaligen KZ-Außenlagers Retzow, das sich einst vor ihrer Haustür befand, erforschten. Das Dorf Retzow, heute ein Teil von Rechlin, liegt in der südlichen Müritz-Region. Zur Zeit des Zweiten Weltkriegs mussten hier weibliche KZ-Häftlinge unter unmenschlichen Bedingungen Zwangsarbeit für die nahe gelegenen Luftfahrterprobungsstelle leisten – heute der Flugplatz Lärz, auf dem alljährlich Zehntausende zum Musikfestival Fusion zusammentreffen.

Zwar gab es bereits zu DDR-Zeiten ein Bemühen, an den historischen Ort brutaler Gefangenschaft und Zwangsarbeit zu erinnern, doch verfiel er nach der Wende zunehmend wieder. Zeitgleich mit dem Verein Kulturkosmos initiierte die RAA Mecklenburg-Vorpommern eine Wiederentdeckung und konnte die Gemeinde und die Regionalschule Rechlin sowie die Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück zur Zusammenarbeit gewinnen.

Der Film zeigt, was passiert, wenn junge Menschen sich auf den Weg machen, Fragen stellen und sich für die Geschichte ihrer Region interessieren.

Die beiden Projektleiterinnen, Dr. Constanze Jaiser und Anja Schmidt, werden im Anschluss an den Film für Ihre Fragen zur Verfügung stehen.

Wir laden Sie herzlich ein.

 

Dateien

Veranstaltungsort

  • Latücht Neubrandenburg, Große Krauthöferstraße 16

Zurück zu allen Veranstaltungen