Zweimal erste Preisträgerin für erstklassige Masterarbeit

Helen Andrews bei ihrem Vortrag vor dem sehr interessierten Publikum im Marstall. (Foto: Florian Nessler)
Die Fischerinsel mit dem Fischerhaus - ein denkmalgeschützter Ort, der im Mittelpunkt der Masterarbeit steht. (Foto: Sebastian Haerter)

Helen Andrews ist Absolventin des Master-Studiengangs Landnutzungsplanung und hat sich in ihrer Abschlussarbeit mit dem Thema „Zum Verhältnis von Natur- und Denkmalschutz am Beispiel der Fischerinsel im Tollensesee (Mecklenburg-Vorpommern)“ auseinandergesetzt. Betreut wurde sie von Prof. Dr. Hermann Behrens und Professorin Dr. Caroline Rolka.

Das Thema dieser Arbeit hat bereits am vergangenen Mittwochabend (18.09.19) im Marstall in der Behmenstraße für einen fast überfüllten Saal gesorgt. Die Absolventin hatte in der Reihe "Vorlesungen an besonderen Orten" ihre Arbeit vorgestellt. Das große Interesse an den Ergebnissen ihrer Arbeit hat auch die Jury der Stadt Neubrandenburg bestätigt und sie für den 1. Förderpreis des Oberbürgermeisters nominiert. Auch die Jury, die im Namen des Hochschulfördervereins über die Preisvergabe der Förderpreise entscheidet, hat diese Abschlussarbeit auf Platz 1 gesetzt.

In der Laudatio des Oberbürgermeisters heißt es: "Die eingereichte Masterarbeit thematisiert das Verhältnis von Natur- und Denkmalschutz. Das hohe Konflikt- aber auch Synergiepotential der beiden Fachgebiete, sowie die Ausschöpfung bestehender, fachspezifischer Instrumente zur Umsetzung von Natur- und Denkmalschutzzielen werden beleuchtet. Neben der umfassenden Recherche und Analyse überzeugt die Arbeit auch durch ihre präzise Ausdrucksweise und die prägnanten und logischen Schlussfolgerungen, die im Gesamtbild die hohe Qualität dieser Abschlussarbeit abrunden. Die Studentin hat mit dieser Masterarbeit einen wichtigen Beitrag dafür geleistet, ein für die Stadt Neubrandenburg identitätsstiftendes Kulturgut zu erhalten. Die Ergebnisse der Arbeit liefern mit ihren detaillierten und reflektierten Zusammenfassungen direkte Handlungs- und Entscheidungsgrundlagen für die Stadt Neubrandenburg."

Die Masterarbeit finden Sie hier zum Lesen: http://digibib.hs-nb.de/file/dbhsnb_derivate_0000002655/Masterarbeit-Andrews-2018.pdf

Helen Andrews ist derzeit Mitarbeiterin im Forschungsprojekt PROFIX an unserer Hochschule. In diesem gemeinsamen Projekt der Hochschule und der AWO Neubrandenburg geht es um die Verbesserung der Lebensqualität pflegebedürftiger Menschen im Bereich der ambulanten Pflege. Mehr Informationen finden Sie unter: https://www.hs-nb.de/profix 


Zurück zu allen Meldungen