WPSA-Förderpreis für Masterstudentin

Prof. Christian Looft und Absolventin Friederike Meinheit von unserer Hochschule mit Dr. Klaus-Peter Behr, Vizepräsident der deutschen Gruppe der WPSA, (v. l.) anlässlich der Preisverleihung in Vechta.

Prof. Dr. Christian Looft und Prof. Dr. Rudolf Preisinger von der Lohmann Tierzucht GmbH haben sie im Rahmen einer Zusammenarbeit zwischen Hochschule und Wirtschaft bei ihrer Abschlussarbeit betreut. Frau Meinheit hat untersucht, welche Mastleistungen sich mit auf Legeleistung gezüchteten Linien erzielen lassen und inwieweit die Mast dieser Tiere unter den gegenwärtigen Marktbedingungen möglich ist und somit eine Alternative zum Töten männlicher Eintagsküken darstellt. Das Preisgeld beträgt 750,00 Euro.

Die Deutsche Vereinigung für Geflügelwissenschaft e. V. fördert als nationale Gruppe innerhalb der World Poultry Science Association (WPSA) den wissenschaftlichen Fortschritt in der Geflügelwirtschaft. Die WPSA wiederum besteht seit 1912 und hat heute rund 7000 Mitglieder in über 70 beteiligten Branchen.

Links


Zurück zu allen Meldungen