Summerschool der besonderen Art

Master-Studierende des Studiengangs Organisationsentwicklung und Inklusion beraten die Berlinische Galerie.

Am 28. und 29. Juni stand die Implementierung inklusiver Kulturen durch die Schwerpunkte: Bildung von Gemeinschaft/Inklusive Werte verankern/Unterstützung der Vielfalt organisieren im berufsbegleitenden Studiengang Organisationsentwicklung und Inklusion (ORI) im Vordergrund, Ort des Geschehens: Berlinische Galerie - Museum für Moderne Kunst, Fotografie und Architektur.  Eine Führung durch die Ausstellung mit dem Schwerpunkt Barrierefreiheit eröffnete in beeindruckender Weise einen Einblick in die Umsetzung von barrierefreien Angeboten der Bildungsarbeit im Museum auf sehr hohem Niveau.

Die 17 Masterstudierenden, die im Berufsleben stehen, haben die Perspektiven, Konzepte und Errungenschaften zur Barrierefreiheit der Berlinischen Galerie kennen gelernt. Sie wurden aufgefordert, Ideenskizzen zu zu erarbeiten, um diese weiterzuentwickeln. Sie sollten die Situation einschätzen und mit fachlichem Hintergrund Empfehlungen erarbeiten, um sie dann zu präsentieren. 

Wir bedanken uns bei Peter Prosche für die Konzeption und die Unterstützung bei der Umsetzung der Summerschool. Ein herzliches Dankeschön gilt Christine van Haaren, Andreas Krüger sowie Ulrike Andres von der Berlinischen Galerie für die konstruktive Vorbereitung.


Zurück zu allen Meldungen