Studienprogramm „Digitalisierung und Sozialstrukturwandel“ zur Probe

„Mit dem Angebot  Digitalisierung und Sozialstrukturwandel hat die Hochschule Neubrandenburg eine Weiterbildung auf Masterniveau entwickelt, die sich gezielt an Berufstätige richtet. Die gesellschaftlichen Zukunftstrends Digitalisierung und Sozialstrukturwandel werden anwendungs- und praxisorientiert aufgegriffen“, erklärt Studiengangsleiter Prof. Dr. Andreas Wehrenpfennig. „Berufstätige erhalten eine ganz besondere Möglichkeit, sich nicht nur in ihrem Arbeitsfeld, sondern auch persönlich weiterzuentwickeln. Auch ohne Informatik-Vorkenntnisse werden die Teilnehmenden lernen, daran mitzuwirken, die gesellschaftlichen Veränderungen in ländlichen Regionen unter Berücksichtigung der Möglichkeiten der Digitalisierung sinnvoll zu gestalten und tragfähige Konzepte für die Zukunft zu kreieren.“

Die Teilnehmenden werden nicht nur studieren, sondern die mittels innovativer Blended-Learning-Didaktik entwickelten Module auch testen. Testpersonen können einzelne Module, zwei Zertifikatsweiterbildungen Digitalisierung im Sozialwesen - Schwerpunkt Onlineberatung oder Planung und Gestaltung von Daseinsvorsorge in ländlichen Räumen - oder das gesamte Weiterbildungsprogramm von drei Semestern studieren.

Nähere Infos erfahren Sie hier

Ansprechpartnerin:
Linda Geppert
Tel. 0395 5693 4308


Zurück zu allen Meldungen