Sportliche Spitzenleistung neben dem Studium

"Mir geht es nach diesem Höhepunkt super, da es wirklich eine sehr harte und lange Saison war. Und einige Tage vor dem Wettkampf war dann auch eine dauerhafte Anspannung vorhanden. Das war immerhin der erste große Wettkampf auf so einer Bühne für mich. Letztendlich waren es 60.000 Menschen im Olympia-Stadion und das war ein unbeschreibliches tolles Gefühl."

Claudine hat vor einem Jahr das Studium in Early Education begonnen. "Ich bin froh, dass ich mich für dieses Studium entschieden habe. Es ist nicht leicht, das alles unter den Hut zu kriegen, da ich diese Doppelbelastung so vorher nicht kannte. Ich versuche, mich einfach besser zu organisieren. Ich weiß, wann ich beim Training sein muss und wann meine Wettkämpfe sind und habe zum Glück eine tolle Kommilitonin, die mich unmittelbar mit dem Material und Infos versorgt, wenn ich mal nicht da war. Das ist ganz wichtig, damit ich den Anschluss nicht verliere und nacharbeiten kann. Ansonsten bekomme ich auch Unterstützung von meinem Freund, wenn die Motivation nach einem harten Training mal nicht so da ist. Es ist noch nicht alles perfekt, aber ich arbeite daran.

Allen Neuen, die sich für unsere Hochschule entschieden haben, wünsche ich, dass sie sich schnell zurechtfinden und natürlich auch viel Spaß und Freude in ihrem Studiengang."


Zurück zu allen Meldungen