Qigong zum Ausprobieren und Nachlesen

Prof. Dr. Willi Neumann präsentiert die beiden Bände "Chinesisches Medizin-Qigong".

Für alle, die neugierig sind und sich schon einmal gefragt haben, was Qigong eigentlich ist und für diejenigen, die gerne gemeinsam mit anderen Qigong ausüben, ist das  d i e  Gelegenheit. Neben den Kurzvorträgen zum Einsatz des Qigongs an Hochschulen und Schulen sowie in Vereinen liegt der Schwerpunkt in der eigentlichen Erfahrung der Qigong-Ausübung. Wer interessiert ist, mit einer einzigartigen chinesischen Note versehen, die Vorzüge eines Tigers oder eines Bären kennen zu lernen und bereit ist, sich wie ein Hirsch zu bewegen, sich zum lebendigen und flinken Affen zu machen und wie ein Vogel zu fliegen, ist an diesem Tag herzlich in den Hörsaal 2 im Haus 1 (Hauptgebäude) der Hochschule Neubrandenburg, Brodaer Straße 2, eingeladen. Die Veranstaltung ist kostenlos, (Anmeldung per E-Mail unter igphs-nbde oder telefonisch unter: 0395 693-3202.

Die Jahrtausende alte gesundheitsfördernde und krankheitspräventive chinesische Tradition des Qigongs ist inzwischen nicht nur weltweit verbreitet, auch ist die Wirkung inzwischen global von hohem wissenschaftlichen Interesse. Die Effektivität der Übungsreihen auf Körper und Seele wird hierzulande von den Krankenkassen anerkannt. So ist diese chinesische Tradition der Frühzeit auch in moderner Zeit hochaktuell.

Prof. Willi Neumann vom Studiengang Gesundheitswissenschaften, Gastgeber dieser Veranstaltung, ist gemeinsam seinem chinesischen Kollegen Tianjun Liu, Direktor des Qigong Research Laboratory und Professor der Beijing Universität in China, Herausgeber des zweibändigen Buches "Chinesisches Medizin-Qigong", das vor kurzem als deutschsprachige Erstausgabe erschienen ist. "Dieses Buch wird der weiteren Professionalisierung der Ausbildung in der Gesundheitsförderung und der Ausbildung in Qigong sehr gute Dienste leisten." (ISBN 978-3-95853-492-6)


Zurück zu allen Meldungen