Projektförderung: Experimentierfeld AgriSens DEMMIN 4.0

Bei der Übergabe der Bescheide durch Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner: Unter den Vertretern der beteiligten Forschungsinstitute war auch Prof. Eike Stefan Dobers (2. v. li.). Foto: BMEL/Photothek/Zahn

Die Förderung des Vorhabens erfolgt aus Mitteln des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) mit 3,7 Millionen Euro aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. Die Projektträgerschaft erfolgt über die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) im Rahmen des Programms für Innovationsförderung.

Bis zum Jahr 2023 sind insgesamt 50 Millionen Euro zur Förderung von Experimentierfeldern in der Landwirtschaft eingeplant. Unsere Hochschule hat einen Anteil von 257.000 € erhalten. Die Professoren Rainer Langosch, Clemens Fuchs, Michael Harth, Eike Stefan Dobers sowie Professorin Sandra Rose und zwei wissenschaftliche Mitarbeiter (50 Pozent) sind in dem Projekt beschäftigt. Vor wenigen Tagen überreichte Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner den Fördermittelbescheid in Berlin. Teilprojektleiter Prof. Dobers nahm den Bescheid für die Hochschule entgegen.

Dateien


Zurück zu allen Meldungen