Neuberufung: Professorin Susanne Hartung

Studiert hatte sie an der Technischen Universität Dresden sowie an der Universität Bremen und in Barcelona mit den Abschlüssen Diplom-Soziologie und Master of European Labour Studies. Zwischen 2004 und 2009 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin und Dozentin in der Fakultät Gesundheitswissenschaften an der Universität Bielefeld, an der sie auch promovierte.

Der berufliche Weg führte sie anschließend an das Wissenschaftszentrum für Sozialforschung Berlin. Als Mitglied der Forschungsgruppe Public Health arbeitete sie dort zum Thema „Partizipation und Gesundheit“. Danach ging sie in die Praxis zu Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V., einer Landesvereinigung für Gesundheitsförderung. Bevor sie an unsere Hochschule kam, war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsverbund für gesunde Kommunen - PartKommPlus und Gastprofessorin an der Alice Salomon Hochschule für den Masterstudiengang Public Health an der Charité.

Nach der formellen Urkundenübergabe im Ministerium in Schwerin freut sie sich auf die neue Herausforderung als Professorin in Neubrandenburg und die Gestaltungsmöglichkeiten zum Thema Gesundheitsförderung in Mecklenburg-Vorpommern.


Zurück zu allen Meldungen