Danksagung der Wissenschaftsministerin M-V

Prof. Joachim Burmeister (li.) und Prof. Johannes Boettner bei der Verabschiedung im Rektorat

Aus diesem Anlass erhielten sie am Mittwoch im Rektorat das Dankschreiben der Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur in M-V, Birgit Hesse. Die Professoren wurden im Rektorat herzlich in den Ruhestand verabschiedet und für ihre Leistungen und ihren besonderen Beitrag zur Entwicklung der Hochschule gewürdigt.

Prof. Burmeister hat als Mitglied des Gründungsausschusses entscheidend zum Aufbau der Hochschule beigetragen. Er war viele Jahre als Senatsmitglied und als Dekan seines Fachbereichs Soziale Arbeit und Gesundheit - heute Fachbereich Soziale Arbeit, Bildung und Erziehung  tätig.

Beide Professoren haben maßgeblichen Einfluss auf die Entwicklung der angewandten Lehre im Fachbereich Soziale Arbeit, Bildung und Erziehung. Sie haben z. B. die Stadtteilbüros auf dem Datzeberg und in der Oststadt als Lehrpraxisstellen für Studierende eingerichtet und in Kooperation mit der Stadt sowie den Wohnungsunternehmen Neuwoba und Neuwoges zu wichtigen Orten der praxisbezogenen Gemeinwesenarbeit entwickelt.

Herr Prof. Boettner war von 2004 bis 2006 Prorektor für Studium und Lehre und von 2010 bis 2012 Vorsitzender des Senats. 


Zurück zu allen Meldungen