Corona-Krise - Informationen zum Sommersemester 2020

Da der Lehrbetrieb in digitalen Formaten fortgesetzt wird, bleibt es weiter sehr ruhig an der Hochschule.

Aufgrund der fortschreitenden Entwicklung der Corona-Pandemie sieht sich die Hochschulleitung weiter gezwungen, in Übereinstimmung mit anderen Hochschulen im Land den Campus-Verkehr weitgehend einzuschränken. 

Lehrveranstaltungen: Gemäß der Mitteilung des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern vom 13.03.2020 ist der Lehrbetrieb der Hochschule Neubrandenburg in Präsenzform bis einschließlich Sonntag, dem 19. April 2020, eingestellt. Hierzu zählen alle Bestandteile von Studium und Lehre (Vorlesungen, Seminare, Tutorien, Übungen, Labore, Exkursionen oder ähnliche Präsenzlehrveranstaltungen). Um den Lehrbetrieb abzusichern, werden die Lehrveranstaltungen in digitale Formate umgewandelt. 

Hochschule setzt das Sommersemester mit digitaler Lehre fort 

Entsprechend der Mitteilung aus dem Ministerium gibt die Hochschulleitung am 01.04.2020 zur Fortsetzung des Sommersemesters bekannt: Die Hochschule Neubrandenburg setzt den Lehr- und Prüfungsbetrieb des Sommersemesters 2020 wie bisher mit digitalen Formaten fort. "Die Corona-Krisensituation hat für unsere Hochschule zu Beginn des Sommersemesters zu massiven Einschnitten im Präsenzlehrbetrieb geführt. Für die Lehrenden bedeutete dies ein vollständiges Umschalten auf Online-Betrieb und einen flexibles Agieren aufgrund ungewisser Zeithorizonte. Mit hohem Engagement wurden trotz verschiedener technischer Herausforderungen digitale Lehr- und Lernräume zum Einsatz gebracht. Diese Erfahrungen und die etablierten technischen Möglichkeiten werden sich auch nach der Krise extrem positiv auswirken", erklärt Prof. Gerd Teschke, Rektor der Hochschule Neubrandenburg. Es ist gelungen, knapp 90 Prozent der Lehrangebote in digitale Formate umzuwandeln.

"Aus der Krisensituation heraus haben die IT-Verantwortlichen der Fachbereiche und das Team des Zentrums für Informations- und Medientechnologie (ZIMT) gemeinsam mit den Professorinnen und Professoren in kurzer Zeit Lernraumformate für die Studierenden entwickelt. In dieser Notsituation und in einem besonderen Kraftakt konnten wir dabei sehr positive Erfahrungen sammeln." Auf der Webseite des ZIMT finden Sie Hinweise zur digitalen Lehre und zum Home-Office. Unsere Hochschulbibliothek informiert zum Zugang zu den digitalen Medien und zu den digitalen Angeboten für Ihre Arbeit im Home-Office

Das Wissenschaftsministerium steht mit den Hochschulleitungen in engem und regelmäßigem Austausch, um terminliche Einheitlichkeit zu erzielen. Auch für die Bewerbung zum Wintersemester wird nun alles vorbereitet. An der Hochschule Neubrandenburg soll für die Studieninteressierten ab 11. Mai das Bewerberportal freigeschaltet werden. Für die über 30 Studienangebote ist die Einschreibung dann online möglich. Nutzen Sie unsere Studienberatung - wir sind für Sie da, erst recht in der Corona-Krisenzeit.

Weiterhin gelten diese Maßnahmen:

Der Publikumsverkehr wird weitgehend ausgesetzt, das gilt auch für sämtliche Sprechzeiten. Alle Strukturbereiche der zentralen Hochschulverwaltung und die zentralen Einrichtungen werden nur durch eine Notbesetzung aufrechterhalten. Die Einrichtungen sind in jedem Fall per E-Mail und/oder telefonisch erreichbar. Durch die Notbesetzung kann es jedoch zu Einschränkungen in der Erreichbarkeit kommen. Die Hochschulleitung bittet um Ihr Verständnis, wenn der Service nicht in der gewohnten Form erfolgen kann.

Aufenthalte an der Hochschule: Alle nicht dringend notwendigen Aufenthalte auf dem Campus der Hochschule sind zu unterlassen. Studierenden und Studieninteressierten ist bis auf Weiteres der persönliche Besuch der Hochschule nicht erlaubt.

Der Betrieb der Rechnerpools der Hochschule wird geschlossen. Auch die Nutzung des Fitnessraums und des Musikraums ist aktuell nicht gestattet.

Hochschulgremien Hochschulinterne Sitzungen sind unter Einhaltung aller bereits kommunizierten Vorsichts- und Hygieneregeln auf das Nötigste zu reduzieren oder durch Formate zu ersetzen, die keine persönliche Anwesenheit erfordern. Insbesondere finden bis auf Weiteres keine Gremiensitzungen (Senat, Rektoratsausschüsse, Fachbereichsrat, Fachbereichskommission wie bspw. Prüfungsausschüsse und Berufungskommissionen) statt. Herbeizuführende Beschlüsse sind dann alternativ in Umlaufverfahren zu fassen. Achten Sie bitte auf die Verfügung des Rektors vom 24.03.2020 im Portal (https://portal.hs-nb.de/ unter News).

Betreuung von Kindern: Eine Notfallbetreuung für Kinder kann auf dem Hochschulcampus nicht angeboten werden. Beschäftigten ist es nicht gestattet, ihre Kinder mit in die Hochschule zu bringen.

Wichtigste Punkte, die bereits veröffentlicht wurden, im Überblick:

- Alle Hochschul-Veranstaltungen sind vorerst bis zum 19.04.2020 abgesagt. 

- Die Hochschulbibliothek ist für den Zugang geschlossen. Online-Service und Beratung sind weiterhin möglich: https://www.hs-nb.de/bibliothek/.

Das Studierendenwerk Greifswald schließt bis zum 19.04.2020 die Cafeteria und Mensa an der Hochschule Neubrandenburg. Informationen zur Erreichbarkeit der Ansprechpartner*innen zum Wohnen, zum Bafög und zur Sozialberatung finden Sie hier: https://www.stw-greifswald.de/unternehmen/informationen-zum-coronavirus/ und Antworten auf aktuelle Fragen: https://www.stw-greifswald.de/unternehmen/informationen-zum-coronavirus/corona-faqs/

An die Studierenden und alle Hochschulangehörigen sendet die Hochschulleitung aktualisierte Rundschreiben mit weiteren internen Maßnahmen per E-Mail gesendet. Die Empfehlungen zur Vorbeugung gegen diese Infektionserkrankung wurden bereits an alle Hochschulangehörigen weitergegeben. Mit Ihren Fragen können Sie sich per E-Mail an corona@hs-nb.de wenden.

Bitte beachten Sie:

Dateien


Zurück zu allen Meldungen