Buddies für unsere Studierenden aus dem Ausland

Studierende aus vier Nationen trafen sich auf der Hochschulbank vor der Konzertkirche mit Dorina Mackedanz (re.).

"Unser Campus wird sichtbar internationaler", freut sich Dorina Mackedanz, die Leiterin  vom International Office. "121 eingeschriebene Studierende aus 42 verschiedenen Nationen bereichern unsere Hochschule im Wintersemester 2017/18, das ist ein Anstieg von 35 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Unsere Hochschule wird auch außerhalb Deutschlands wahrgenommen und überzeugt durch ihr praxisorientiertes Studienprofil und das Betreuungsangebot, das auch nur an kleinen Hochschulen so intensiv umsetzbar ist. Den meisten unserer neuen Studierenden aus dem Ausland können wir einen 'Buddy' an die Seite stellen. Das sind Studierende aus höheren Semestern, die sich besonders in der ersten Zeit um die Neuen kümmern und ihnen das Ankommen bei uns an der Hochschule und in der Stadt erleichtern. Häufig ergeben sich Freundschaften daraus. Maßgeblich ist, dass sich unsere ausländischen Studierenden hier an der Hochschule Neubrandenburg willkommen fühlen." Nach der Feierlichen Immatrikulation haben sich Zinaida aus Moldawien, Kamil und Nermeen aus Syrien, Pavel aus Russland und Dinda aus Indonesien mit Dorina Mackedanz (v. l.) auf der Hochschulbank vor der Konzertkirche getroffen.

International Office


Zurück zu allen Meldungen