Nachrichten

Aufruf zur Mitwirkung - „Was (er)nährt uns?“ – ein Regionaltag am 2. Oktober 2020

Sowohl dem Genuss von Kunstwerken als auch dem Genuss von frischen regionalen Lebensmittel geht immer ein Prozess des „Herstellens“ voraus. In der ländlichen Region der Landkreise MSE und VG werden seit Jahrhunderten Lebensmittel produziert. Der Wunsch, sich gesund zu ernähren ist so groß, dass der Selbstanbau und das veredeln von Erzeugnissen immer beliebter werden. Gleichzeitig leben und arbeiten eine große Zahl von Künstler*innen jedweden Genres in unserer Region. Was für den Außenstehenden wie selbstverständlich erscheint, ist für den Kleinerzeuger und auch den Künstler harte Arbeit.

Was unterscheidet Kleinerzeuger*innen von Künstler*innen und welche Bandbreite an Kunstgenres und hochwertigen Lebensmitteln bietet unsere Region? Ist Kunst ein Genussmittel? Ist Lebensmittelproduktion nicht auch eine Kunst?

Mit der Organisation von KunstGenuss an der Hochschule Neubrandenburg möchten wir Künstler*innen der Landkreise MSE und VG eine Bühne bieten und gleichzeitig Lebensmittelerzeuger*innen einladen, ihr Spektrum an Werken und Erzeugnissen vorzustellen. Wir schaffen damit die Möglichkeit, den Reichtum der Region zu zeigen, Gemeinsamkeiten zu entdecken aber auch Konträres zu verbinden. Die Hochschule nimmt dabei die Rolle des Mittlers ein, will sich als Ort des Austausches etablieren.

Zentral für die diesjährige Veranstaltung ist die Frage: „Was (er)nährt uns?“. Wir verbinden die Themen Kunst und Nahrung/Genuss und wollen damit Besuchende wie Ausstellende zum Nachdenken anregen.

Am 2. Oktober 2020 haben Sie als Kunstschaffende oder Kleinproduzenten von 10 bis 18 Uhr die Möglichkeit sich zu präsentieren, sich zu vernetzen, neue Kunden und Interessierte zu gewinnen und mit den Besuchern ins Gespräch zu kommen, die Hochschule Neubrandenburg kennen zu lernen – nutzen Sie die Chance, zeigen Sie sich mit Ihren innovativen künstlerischen Ideen und Ihrem breiten und nachhaltigen Produktspektrum!

Wir bieten Ihnen folgenden Rahmen dafür an:

  • einen ungewöhnlichen Ort – ausgewählte Innen- und Außenflächen der Hochschule stehen Ihnen kostenfrei zur Verfügung
  • Vernetzungs- und Verkaufsmöglichkeiten
  • ein interessiertes Publikum aus Bewohnern der Stadt Neubrandenburg und des Umlands, dem Kollegium der Hochschule und engagierten Studierenden

Bewerben Sie sich jetzt oder sprechen Sie uns an:

Ansprechpartner für Kleinerzeuger: Christian Brechler, brechler@hs-nb.de (Reallabor Kleinproduzenten im Projekt HiRegion – Hochschule in der Region)

Ansprechpartnerin für Künstler: Maureen Grimm, grimm@hs-nb.de (Teilvorhaben Dialog Hochschule – Gesellschaft: Kunst und Kultur im Projekt HiRegion – Hochschule in der Region)

Seit 2018 ist die Hochschule Neubrandenburg mit dem Gesamtvorhaben Hochschule in der Region (HiRegion) in unterschiedlichsten Forschungsfeldern in den Landkreisen MSE und VG aktiv. Die Teilvorhaben Dialog Hochschule – Gesellschaft: Kunst und Kultur und Reallabor Kleinproduzenten sind zwei von insgesamt 12 Projekten die sich in und für unsere regionalen Partner stark machen. (mehr Infos unter: https://hs-nb.de/hiregion)

Anforderungen/Teilnahmebedingungen:
Sie betätigen sich in MSE oder VG als Kleinerzeuger oder Künstler*in der Genre bildende Kunst, Darstellende Kunst, Literatur, greifen in ihrem Produkt/Werk/Beitrag das Motto Was (er)nährt uns? kreativ und innovativ auf und sind bereit am 2. Oktober 2020 dabei zu sein, den Tag mitzugestalten? Dann senden Sie uns:

Als KünstlerIn:

  • Ein max. einseitiges (DIN A4) Exposé zu Ihrem Beitrag, das folgende Punkte beinhaltet: Titel und Kurzbeschreibung - was (er)nährt mich?, Beschreibung, wie Ihr Beitrag/Ihr Werk das Tagesmotto aufgreift
  • Informationen zur Präsentation/Platzierung des Werkes im Rahmen des KunstGenussTages, (wie viel Fläche benötigen Sie? Was bringen Sie dafür mit, was sollte für Sie gestellt  werden?)
  • Zeitkalkulation für den Aufbau
  • Ihre vollständigen Kontaktdaten (Name, Telefonnummer, Email, Adresse, Webseite) sowie eine Kurzvita, die Ihren künstlerischen Werdegang und Beispiele bisheriger Arbeiten (auch in Form von Abbildungen, Fotos oder via Weblinks) dokumentiert.

Als KleinerzeugerIn:

  • eine kurze Beschreibung Ihrer Tätigkeit und Ihres Produktspektrums (was möchten Sie ausstellen/ anbieten?)
  • Eine kurze Beschreibung Ihres Werdegangs (Wie sind Sie zum Lebensmittelerzeuger geworden?)
  • Zeitkalkulation für Auf- und Abbau
  • Ihre vollständigen Kontaktdaten (Name, Telefonnummer, Email, Adresse, Webseite)
    • Informationen zu Ihrem Bedarf an Fläche
    • Wasser- oder Stromversorgung
    • zusätzlichem Equipment, das Sie nicht selbst stellen können

Bewerbungsschluss ist der 25. Juni 2020 und Online, via Email oder postalisch zu richten an:

Hochschule Neubrandenburg
Brodaer Str. 2
17033 Neubrandenburg
Für Kleinerzeuger*innen zu Händen Christian Brechler
Für Künstler*innen zu Händen Maureen Grimm

Falls Sie sich lieber Online bewerben, können Sie das unter diesem Link: https://url.hs-nb.de/GenussArt 

 


Zurück zu allen Meldungen