Qualifikationsprogramm der Hochschule Neubrandenburg

Entwicklung und Gewinnung professoralen Personals

Im Rahmen des Projektes „ProfQuaNB“ bietet die Hochschule Neubrandenburg Absolvent*Innen, Promovierenden und Praxiserfahrenen die Möglichkeit, durch eine Promotion und/oder Praxiserfahrung die Qualifikation für eine Hochschulprofessur zu erlangen. Das Projekt ist im Rahmen einer Maßnahme von Bund und Ländern zur Qualifikation von Fachhochschulpersonal platziert und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert1.

Wie sind die Wege zu einer Hochschulprofessur?

Grundsätzlich gibt es mehrere Wege für die Qualifikation für den Beruf des Hochschulprofessors. Zum einen ist eine abgeschlossene Promotion notwendig, zum anderen sind mindestens fünf Jahre Praxiserfahrung Voraussetzung, wovon mindestens drei Jahre außerhalb der Hochschule geleistet sein müssen. Die Promotionszeit kann als hochschulinterne Berufserfahrung angerechnet werden. Zusätzlich zu Promotion und Praxis sind Erfahrungen im Bereich der Lehre, sowie Publikationen in einschlägigen Fachzeitschriften und Vernetzung im jeweiligen Themenfeld wünschenswert.

Was macht das Qualifikationsprogramm der Hochschule Neubrandenburg?

Für jeden der vier Fachbereiche der Hochschule wird innerhalb des Programms eine halbe Stelle zur wissenschaftlichen Mitarbeit vergeben, auf der eine Promotion entsprechend der Ausrichtung des Fachbereiches erfolgen soll. Zusätzlich werden Seminare und Kolloquien abgehalten, die Zusatzqualifikationen im Bereich Lehre, wissenschaftlichem Schreiben und strukturierter, wissenschaftlicher Arbeit vermitteln. Da die Hochschule Neubrandenburg wie die meisten deutschen Hochschulen über kein Promotionsrecht verfügt, werden Kooperationen mit Universitäten gebildet, die das Promotionsverfahren festlegen und die Prüfung abnehmen. Wenn die Praxiserfahrung zum Zeitpunkt der Promotion noch nicht gegeben ist, bietet die Hochschule auch hier durch ihre Vernetzungsstrukturen in der Region Kontakte in die freie Wirtschaft an, die dann in einem Tandemprogramm dem Absolventen die nötige Erfahrung in der Berufswelt ermöglicht.

1) Die Fördermaßnahme ist Bestandteil des Bund-Länder-Programms FH-Personal in der Umsetzungsphase 1 entsprechend der Richtlinie zur Förderung von Maßnahmen zur Gewinnung und Entwicklung von professoralem Personal an Fachhochschulen nach Maßgabe von § 4 Absatz 2 der Vereinbarung zwischen Bund und Ländern "FH-Personal". Die Finanzierung wird zu 71 % durch den Bund und zu 29 % durch das jeweilige Bundesland getragen.

Informationen zur Promovierenden-Vertretung, zu Workshops, Stipendien und Mentoring-Angeboten des Gleichstellungsbüros finden Sie hier: https://www.hs-nb.de/forschung/nachwuchsfoerderung/promotion/

Ansprechpartnerin

Dr. Rena Gradmann    
Qualifikation professoralen Personals
Hochschule Neubrandenburg - University of Applied Sciences
Brodaer Str. 2, Haus 2, Raum 005
17033 Neubrandenburg    
Telefon: 0395 56931021
E-Mail: gradmann@hs-nb.de