ab dem 01.02.2024 eine*n Projektmitarbeiter*in für die Region Mecklenburgische Seenplatte am Standort Neubrandenburg

Arbeitszeit: 40h/Woche
Arbeitsort: Neubrandenburg
Vergütung: in Anlehnung an TV-L 11

Gegenstand des Projektes:
Das Betriebliche Beratungsteam (BBT) ist ein gewerkschaftsnahes Projekt in der Trägerschaft von Dau wat e.V. und Teil des Beratungsnetzwerks „Demokratie und Toleranz Mecklenburg-Vorpommern“. Das Projekt ist mit vier Projektmitarbeiter*innen an drei Standorten in Mecklenburg-Vorpommern verankert. Seit 2008 unterstützt das Projekt die Entwicklung einer diskriminierungsfreien Arbeitswelt und positioniert sich gegen menschenverachtende Einstellungen. Wir stehen Personen und Strukturen, die Demokratisierungs- und Aufklärungsprozesse im Betrieb, aber auch in Organisationen und Vereinen anstoßen möchten durch Beratung und Bildungsangebote unterstützend zur Seite. Für das Projekt steht eine kontinuierliche Weiterentwicklung unserer Angebote sowie eine kritische Auseinandersetzung mit unseren Zielen im Fokus.

Aufgaben der Stelle:

  • Annahme und Bearbeitung von Beratungsanfragen sowie Durchführung und Begleitung von Beratungsprozessen
  • Konzeptionierung und Weiterentwicklung von Beratungs- und Workshopkonzepten
  • Organisation und Durchführung von Workshopangeboten des BBTs
  • Evaluation der Beratungsprozesse und Workshops
  • Themenbezogene Recherche
  • Abstimmung und Kooperation mit externen Partner:innen, wie zum Beispiel dem Deutschen Gewerkschaftsbund oder dem Beratungsnetzwerk MV
  • Mitarbeit an der qualitativen Weiterentwicklung des Projekts

Was wir erwarten:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium bzw. Fachhochschulstudium in den Bereichen Sozialwissenschaften, Politikwissenschaften, Soziale Arbeit, Kommunikationswissenschaften, Erziehungswissenschaften o. ä.
  • Teamfähigkeit und Interesse an Menschen
  • Interesse daran, sich mit den Formen von Diskriminierung in der Arbeitswelt auseinanderzusetzen und dagegen vorzugehen
  • organisatorische Fähigkeiten, hohes Verantwortungsbewusstsein und eine ausgeprägte Sozialkompetenz
  • ein hohes Maß an sozialer und kommunikativer Kompetenz, Organisationsgeschick
  • Kommunikations-, Reflexions- und Kritikfähigkeit
  • Sicheres Moderieren und Auftreten vor Gruppen und in Beratungsprozessen

Was Sie erwartet:

  • eine, bis 31.12.2024 befristete, interessante Tätigkeit, wenn gefördert mit Option auf Verlängerung
  • eine Einarbeitung in die Tätigkeit und Begleitung der Arbeit
  • Möglichkeiten des Lernens und Fortbildens
  • ein Büro am Standort Neubrandenburg
  • Zusammenarbeit im Team mit einer Kollegin vor Ort und weiteren Kolleg*innen in MV
  • Teamsitzungen und Supervision
  • 30 Urlaubstage
  • Eine Vergütung in Anlehnung an TV-L 11

Ihre Bewerbung:
Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit folgenden Unterlagen:

  • Anschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf
  • letztes Zeugnis und wenn vorhanden letztes Arbeitszeugnis
  • spezifische Fortbildungsnachweise im Arbeits- bzw. Themenfeld

Bewerbung bitte in digitaler Form bis spätestens 08.01.2024 an fabian.scheller@dgb.de

Die Bewerbungsgespräche finden voraussichtlich am 16./17.01 2024 statt.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne unter +49 1511 9497302 (Frau Kappell) zur Verfügung.

Betriebliches Beratungsteam MV
https://bbtmv.de/


Zurück zu allen Meldungen