Frieda Nadig-Institut

Wir im Frieda Nadig-Institut unterstützen durch unsere Angebote die Aufgabe aller gesellschaftlichen Akteurinnen und Akteure, Kenntnisse und Kompetenzen für eine inklusive Praxis in ihren Handlungsfeldern zu erwerben und umzusetzen. Eine inklusive Praxis zeichnet sich durch die Wertschätzung und Nutzung der Verschiedenheit und Vielfalt der Menschen aus, auf die sich die Praxis bezieht und auf diejenigen Menschen, die in der Praxis arbeiten. Vielfalt ist eine Bereicherung für alle und sie ist die Gestaltungsgrundlage der Arbeit.

Wir arbeiten

  • systemisch,
  • konstruktivistisch,
  • transdisziplinär,
  • praxisorientiert,
  • interaktiv und
  • prozessorientiert 

Wir möchten

  • Inklusion und Organisationsentwicklung in der Praxis unterstützen,
  • den transdisziplinären Inklusionsdiskurs mitgestalten,
  • Inklusionsorientierte Akteurinnen und Akteure und inklusionsorientierte Maßnahmen vernetzen,
  • den Kompetenztransfer unterstützen („Inklusion geht nur gemeinsam!“) sowie
  • Inklusion und Organisationsentwicklung erforschen.

Wir richten unsere Angebote an alle an Inklusion interessierten Personen und Organisationen, z. B. aus den Bereichen

  • Bildung,
  • Erziehung,
  • Förderung und Begleitung,
  • Gesundheit und Pflege,
  • Politik,
  • Soziales,
  • Unternehmen,
  • Verwaltung und
  • Wissenschaft.

… je sowohl auf den Ebenen Praxis, Leitung und Verwaltung.