GuGesA - Gute gesunde Arbeit in der Pflege in stationären Einrichtungen in M-V

Projektleitungen

Prof. Dr. Hanna Janetzke
Studiendekanin - Professur: Empirische Sozialforschung in Gesundheit und Pflege
Raum 164 - Haus 1
0395 5693 - 3102
0395 5693-73102
Prof. Dr. Susanne Hartung
Professur - Prävention und Gesundheitsförderung in Lebenswelten
Raum 145 - Haus 1
0395 5693 - 4514
0395 5693 - 74514

Teilprojekt GuGesA I – Gute gesunde Arbeit in der Pflege in voll- und teilstationären psychiatrischen Einrichtungen in M-V

Betriebliche und überbetriebliche Ansätze zur Verbesserung der Gesundheit von Pflegekräften und ihren Arbeitsbedingungen

Projektlaufzeit: 01. November 2021 - 30. September 2022

Projektförderung: Ministerium für Soziales, Gesundheit und Sport Mecklenburg-Vorpommern

Fördersumme: 49.941,49 €

Mitarbeiterin: Catrin Nathalie Roßbach (B.A.)

Studentische Mitarbeiterin: Julie Haeger (B.Sc.)

Zusammenfassung: Die Gesundheitsziele des Landes Mecklenburg-Vorpommern legen einen Schwerpunkt auf die Erhaltung und Wiederherstellung der Beschäftigungs- und Erwerbsfähigkeit. Für den Bereich der Pflege besteht angesichts des Mangels an Pflegekräften besonderer Handlungsbedarf. Betriebliches Gesundheitsmanagement und seine Bestandteile Arbeitsschutz, Betriebliches Eingliederungsmanagement und Betriebliche Gesundheitsförderung können nicht nur Krankenstände verringern, sondern auch zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen, des Arbeitsklimas und der Mitarbeiterzufriedenheit beitragen sowie die Arbeitgeberbindung stärken.

Im Forschungsprojekt GuGesA I wird der Fokus auf die Betriebliche Gesundheitsförderung in der Pflegebranche und dabei zunächst auf die Pflege in voll- und teilstationären psychiatrischen Einrichtungen gelegt. Untersucht wird dabei u.a. mit Bestandsanalysen und Expert*inneninterviews welche Ansätze und Instrumente zur Verbesserung der Gesundheit der Pflegekräfte und ihrer Arbeitsbedingungen es in voll- und teilstationären psychiatrischen Einrichtungen in M-V gibt, wie diese in den Einrichtungen bekannt sind, genutzt werden und welche förderlichen und hinderlichen Faktoren identifiziert werden können.


Teilprojekt GuGesA II – Gute gesunde Arbeit in der Pflege in Krankenhäusern in M-V

Betriebliche und überbetriebliche Ansätze zur Verbesserung der Gesundheit von Pflegekräften und ihren Arbeitsbedingungen

Projektlaufzeit: 01. März 2022 - 28. Februar 2023

Projektförderung: Ministerium für Soziales, Gesundheit und Sport Mecklenburg-Vorpommern

Fördersumme: 49.870,89 €

Mitarbeiter: Tom Dittmann  (B.Sc.)

Studentische Mitarbeiter*innen: N.N.

Zusammenfassung: Im Forschungsprojekt GuGesA II liegt der Fokus weiterhin auf der Betrieblichen Gesundheitsförderung in der Pflegebranche mit Blick auf die Krankenhäuser in M-V. Untersucht wird hier ebenfalls mit Expert*inneninterviews, insbesondere auf der betrieblichen Ebene, wie bekannt die Ansätze und Instrumente zur Verbesserung der Gesundheit der Pflegekräfte in Krankenhäusern in M-V sind, wie gut sie zugänglich sind und in welcher Form sie genutzt werden. Förderliche und hinderliche Faktoren für den Einsatz von BGF Angeboten im Arbeitsalltag werden hier weiter vertieft. In einem qualitativen Forschungsdesign wird nun für die Krankenhäuser in M-V untersucht, wie bekannt Ansätze und Instrumente zur Verbesserung der Gesundheit der Pflegekräfte und ihrer Arbeitsbedingungen sind und wie sie genutzt werden.